BASKET

Malcolm Brogdon verlässt die Bucks

Nie zuvor wurden in den ersten Stunden der Free Agency so viele Deals bekanntgeben wie dieses Mal. Kevin Durant und Kyrie Irving zu Brooklyn Nets, Kemba Walker zu den Boston Celtics und und und …

Durch die vielen großen Deals wurde so manche Verpflichtung aus der zweiten Reihe gar etwas übersehen. Beispielsweise, dass Malcolm Brogdon, „Rookie of the Year“ von 2017, bei den Indiana Pacers unterschrieben hat.

Brodgon
Malcolm Brogdon stand trotz großartiger Saison bei den Bucks meist im Schatten von Giannis, Lopez und co. (Foto: Getty Images).

Der Guard, der es in dieser Saison mit fantastischen Wurfquoten in den legendären „50/40/90-Klub“ schaffte, unterschreibt für vier Jahre und 85 Millionen Dollar bei den Pacers.

Da es sich bei dem Deal um einen sogenanntes Sign-and-Trade handelt, erhalten die Milwaukee Bucks, die zeitgleich die Vertragsverlängerungen von Khris Middleton und Brook Lopez bekannt gaben, im Gegenzug einen Erstrundenpick für 2020 und einen zukünftigen Zweitrundenpick.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!