BASKET

Bayern spielt mit Monroe in den USA

Nachdem den Basketballern vom FC Bayern München ein echter Transfer-Coup mit der Verpflichtung des NBA-Stars Greg Monroe geglückt war, wird jetzt bekannt, dass die Münchner ihre Vorbereitung zum Saisonstart in die USA verlegen werden. Wurde die letzten Jahre noch nach Süd Tirol und an den Gardasee gefahren, so soll dieses Jahr neben schweißtreibenden Trainingseinheiten und Testspielen die Internationalisierung der Marke FC Bayern im Mutterland des Basketballs voran getrieben werden.

Wohl ohne einen Teil der Nationalspieler, die sich auf die kommende Weltmeisterschaft vorbereiten, dafür aber mit beiden NBA-Zugängen Josh Huestis und Greg Monroe wird es im Zuge der „BayWa Basketball Tour 2019“ zunächst nach Miami gehen.

Die Basketballer des FC Bayern München beim feiern der Meisterschaft 2019 (Foto getty images).

Der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz erklärte in einem Statement: „Die erste internationale Tour des FCBB führt unter anderem zu den Wurzeln des Basketballs. Das passt sehr gut zu uns. Die BayWa ist global erfolgreich und gleichzeitig sehr verbunden mit ihrer bayerischen Heimat. Als langjähriger Partner unterstützen wir die Internationalisierung des Vereins gern.“

Nach der Station in Miami geht es weiter in Uruguays Hauptstadt Montevideo, wo der FC Bayern, auf Einladung der NBA, an der hochklassig besetzten „NBA G-League International Challenge“ teilnehmen wird.

Auch Bayern-Geschäftsführer Marco Pesic äußert sich voller Vorfreude über die anstehende Reise: „Die BayWa Basketball Tour wird ein Meilenstein der Internationalisierung und Markenbildung unseres Vereins, dessen bin ich mir sicher. Wir danken unserem Hauptsponsor BayWa, dass er uns auf dieser Expedition unterstützt und begleitet. Diese Tour wird auch sportlich eine aufregende Herausforderung, weil wir Europa bei der hochklassigen NBA-G-League-International-Challenge vertreten dürfen. Dies ist eine große Ehre, für die Einladung möchten wir uns deshalb nochmals herzlich bei der NBA bedanken.“

Zurück in Deutschland hat der Branchen-Primus aus München nur noch wenig Zeit, sich von der Reise zu erholen und zu akklimatisieren. Schon Ende September startet die neue Saison der easyCredit-BBL, bevor es am 03. Oktober bereits zum Spiel gegen Armani Mailand in der Euroleague kommt.