BASKET

Auf den Spuren seines Bruders!

Franz Wagner tritt in die Fußstapfen seines großen Bruders Moritz Wagner und schließt sich der Michigan State University an.

Der Spieler von ALBA Berlin wechselt laut übereinstimmenden Berichten von Spieler und Universität von der easyCredit BBL nach Michigan, um dort für die Wolverines in der NCAA fortan seine Sneaker zu schnüren.

Er schlägt damit den gleichen Weg ein, den einst sein großer Bruder Moritz gewagt hatte. „Moe“ Wagner, als absoluter Superstar immer noch von den Fans der Michigan University verehrt, spielt mittlerweile in der NBA und wurde vor kurzem von den Los Angeles Lakers zu den Washington Wizards im Zuge des Blockbuster-Deals von Anthony Davis getraded.

Franz Wagner spielt zukünftig für die Michigan University in der NCAA (Foto: getty images).

Diesen könnte ihm nun sein Bruder Franz gleich tun. Bei den Wolverines trifft der U-18-Nationalspieler auf den neuen Headcoach Juwan Howard. Der ehemalige zweifache NBA-Champion (mit den Miami Heat) übernahm vor kurzem das Amt von Trainerlegende John Beilein, der in Zukunft die Geschicke der Cleveland Cavaliers von der Seitenlinie dirigieren wird.

2017 als Small Forward aus dem Nachwuchsteam von ALBA Berlin in den BBL-Kader gekommen, erzielte der 2,01 Meter große Deutsche letzte Saison in durchschnittlich 12,3 Minuten Spielzeit 4,6 Punkte und 1,3 Rebounds.

Nun versucht Franz dem großen Namen seines bekannten Bruders, der Michigan bis in die NCAA-Finals geführt hatte, gerecht zu werden. Und wer weiß, vielleicht könnte der Traum, zusammen mit seinem Bruder in der NBA zu spielen, bald in Erfüllung gehen. Der erste Schritt scheint auf jeden Fall gemacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!