BASKET

Warriors müssen weiter auf Durant warten

Keine guten Nachrichten für die Golden State Warriors! Superstar Kevin Durant wird auch im dritten Spiel der NBA-Finals (Zwischenstand 1:1) gegen die Toronto Raptors nicht zum Einsatz kommen. Das bestätigte Warriors-Coach Steve Kerr am Dienstagabend.

Auch wenn sich „KD“ bei den Trainingseinheiten gesteigert habe sei ein Einsatz in Spiel drei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu riskant.

Der zweimalige Finals-MVP laboriert seit Wochen an einer Wadenverletzung, die er sich in Spiel 5 der Western Conference Semifinals gegen James Hardens Houston Rockets zugezogen hatte.

Ohne den viermalige Scoring-Champion konnten die Warriors zwar die Rockets in sechs Spielen schlagen (4:2) und anschließend sogar einen „Sweep“ über die Portland Trail Blazers feiern (4:0), in den Finals musste die „Dubs“ hingegen Spiel eins gegen die Raptors abgeben.

Durant
Kevin Durant muss weiterhin aus sein erstes Spiel in den NBA-Finals 2019 warten (Foto: Getty Images).

Wie geht es nun weiter? Wann kommt Durant zurück? Spiel vier sei weiterhin möglich, Marc Stein von der New York Times soll jedoch in Erfahrung gebracht haben, dass die Warriors teamintern bereits vor den NBA-Finals Spiel fünf für „Durantulas“ Rückkehr ins Augen gefasst hatten.

Neben dem Einsatz Durants ist auch der von Shooting Guard Klay Thompson (Oberschenkel). Der „Splash Brother“ konnte am Dienstag allerdings mittrainieren und zeigte sich optimistisch: „Das wird eine Entscheidung, die erst kurz vor Spielbeginn fällt, aber ich persönlich sehe mich nicht aussetzen. Hoffentlich fühle ich mich morgen besser und bin zum Tip-Off bereit“, gab sich Thompson optimistisch.

Center Kevon Looney, der vor allem defensiv von Bedeutung für Golden State ist, wird hingegen definitiv in diesen NBA-Finals nicht mehr auflaufen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!