BASKET

Benennt Würzburg Straße nach Dirk?

Wie die Main-Post berichtet, wird es in Würzburg möglicherweise bald eine neue Straße geben, benannt nach keinem Geringeren als NBA-Legende und Superstar Dirk Nowitzki!

Dirk Nowitzki stand bei 1460 Spielen der Dallas Mavericks in der Startformation. (Credit: Getty Images)

Die persönliche Integrität, sportlichen Leistungen und karitative Arbeit des 40 Jahre alten Unterfranken seien einem Antrag an den Stadtrat zufolge „einfach Weltklasse“ und rechtfertigten daher die Umbenennung einer Straße oder eines Platzes nach dem ehemaligen Power Forward der Dallas Mavericks. So eine Umbenennung wäre eine besondere Ehre für Nowitzki: Normalerweise werden Plätze oder Straßen erst frühestens drei Jahre nach dem Tod einer Person dieser gewidmet. Nowitzki wäre damit eine absolute Ausnahme.

Über den Antrag soll in einer Sitzung des Würzburger Stadtrates an diesem Donnerstag abgestimmt werden.

Dirk Nowitzki spielte von 1998 bis 2019 für die Dallas Mavericks und gewann mit dem Team im Jahr 2011 die NBA-Meisterschaft, wobei er auch zum Finals-MVP gekürt wurde. Während seiner aktiven Karriere wurde er zwölf Mal in das All-NBA-Team gewählt und hält bis heute den Rekord für die meisten erzielten Playoff-Freiwürfe in einer Saison ( 205 in der Saison 2005/2006).

Im Jahr 2012 wurde Nowitzki als erster Europäer mit dem „Naismith Legacy Award“ geehrt, einer Trophäe für Spieler die in besonderem Maße die Werte Ehre, Respekt und Integrität nach außen hin vertreten.

Abseits vom Court gründete der 2,13 Meter große Hobby-Saxophonspieler 2005 die „Dirk Nowitzki Stiftung“, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt und jedes Jahr ein Stipendium in Höhe von 30.000 Dollar vergibt.

Thank you
for sending!