BASKET

Westbrook mit Mega-Statline

Russell Westbrook konnte beim 119:103-Erfolg seiner Oklahoma City Thunder über die Los Angeles Lakers einer Statline auflegen, die man sonst nur von der Playstation oder XBox kennt: 20 Punkte, 20 Rebounds und 21 Assists.

OKC-Coach Billy Donovan wollte Westbrook ausgewechselt, doch dieser verweigerte seinem Trainer die Gefolgschaft und blieb noch so lange auf dem Feld, bis er etwas Historisches geschafft hatte.

Westbrook
Russell Westbrook ist Mr. Triple-Double: Mit 23,0 PPS, 11,1 REB und 10,5 AS legt er sogar hinsichtlich seines Saisonschnitts ein Triple-Double auf (Foto: Getty Images).

20 Punkte, 20 Rebounds und 21 Assists! Damit ist der MVP von 2017 nach Wilt Chamberlain (am 2. Februar 1968 markierte er 22 Punkte, 25 Rebounds und 21 Assists) erst der zweite Spieler der NBA, dem ein Triple-Double mit mindestens 20 Zählern, 20 Rebounds und 20 Assists gelang.

Stolze 51 Jahre hat es gedauert bis ein NBA-Spieler wieder eine solch unfassbare Statline produzieren konnte.

Für Westbrook war es bereits sein 31. Triple-Double der Saison – und das, obwohl er gegen die Lakers zwölf seiner ersten 14 Würfe danebensetzte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!