fbpx
BASKET

Clippers-Coach ehrt Nowitzki

Das Auswärtsspiel der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Clippers (Endstand: 112:121) stand ganz im Zeichen von Dirk Nowitzki. Der absolvierte im Staples Center in Los Angeles die 1500. Partie seiner unvergleichlichen NBA-Karriere – und wurde kurz vor Schluss noch einmal von den Fans, dem Trainer und den Spielern der Clippers geehrt.

Ehre, wem Ehre gebührt: Clippers-Coach Doc Rivers überraschte mit einer schönen Geste für Dirk Nowitzki. (Foto: Getty Images)

Mit etwas weniger als zehn Sekunden Spielzeit auf der Uhr, nahm Coach Doc Rivers eine Auszeit – nicht jedoch, um seinen Schützlingen noch einen finalen Spielzug auf das Taktikbrett zu malen, sondern um Dirk Nowitzki und dessen unglaublicher Karriere noch einmal Respekt zu zollen. Rivers griff zum Hallenmikro, zeigte auf den großen Blonden und sagte: „Dirk Nowitzki, einer der Größten aller Zeiten.“

Sofort erhoben sich die Fans in der Halle von ihren Sitzen, applaudierten dem 14-maligen Allstar frenetisch, auch die Gegenspieler klatschten und feierten „Dirkules“. Dieser ist erst der vierte Profi der NBA-Geschichte, der 1500 Spiele in der besten Basketballliga der Welt absolviert hat – und zeigte seine Anerkennung, indem er seinen Daumen in Höhe reckte. „Ich wusste nicht, was los war. Am Anfang dachte ich: warum nimmt er jetzt noch eine Auszeit?“, sagte Nowitzki: „Ich habe nicht viel verstanden. Aber das hat mich wirklich berührt. Es war sehr emotional.“

Generell erfährt der 41-Jährige in dieser Spielzeit in sämtlichen NBA-Arenen eine unfassbare Wertschätzung. Auch in Boston, New York und Indiana war Nowitzki zuletzt von den Zuschauern gefeiert worden. „Die Reaktionen der Fans in manchen Hallen sind unglaublich“, sagte der Routinier.

Sportlich war der Abend dagegen mal wieder eine Enttäuschung. Bei den Clippers erlitten die Mavericks ihre fünfte Pleite in Serie, Dallas liegt im Westen auf dem 13. Platz. Nowitzki kam auf zwölf Punkte und fünf Rebounds, Luka Doncic gelang mit 28 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists sein viertes Triple-Double für die Mavericks.

Nach der Partie gegen die Clippers liegt Dirk Nowitzki mit 31.340 erzielten Karrierepunkten in der ewigen Bestenliste der NBA auf Rang Sieben, hat jetzt allerdings nur noch 79 Punkte Rückstand auf Wilt Chamberlain (31.419). Bei nun noch 22 ausstehenden Partien reichen dem Würzburger im Schnitt etwa vier Punkte pro Spiel, um am „Big Dipper“ vorbeizuziehen.

Thank you
for sending!