BASKET

Rose: „Ich bin besser als 2011!“

Derrick Rose ist die „Feel-Good“-Story der diesjährigen Saison. Mit 18,9 Punkten, 4,8 Assists und einer spektakulären Spielweise wie zu besten Zeiten, erinnert der 30-Jährige seine Fans an seine phänomenale MVP-Saison 2011 zurück.

Doch Rose fühlt sich sogar noch besser als damals: „Ich denke, ich bin heute ein besserer Spieler als 2011. In dieser Zeit war ich oft leichtsinnig und mein Spiel war wild. Heute bin ich ruhig, kenne meine Spots auf dem Feld und habe mein Spiel unter Kontrolle. Mein Basketball-IQ ist viel höher.“

2011 wurde Derrick Rose im Trikot der Chicago Bulls der jüngste MVP aller Zeiten (Foto: Getty Images).

Überraschende Worte des jüngsten MVPs aller Zeiten. Denn auch wenn Rose heute immer noch furios zum Korb zieht, hat er durch seine zahlreichen OPs und Verletzungen natürlich an Athletik eingebüßt.

Dafür hat er sein Spiel aber in anderen Bereichen verbessert: „Ich habe das komplette Packet. Ich kann zum Korb ziehen, nehme die Shots, die die Verteidigung mir gibt und treffe dazu auch noch sehr gut. Insgesamt denke ich, dass ich heute ein besserer Spieler bin!“

Seine Zahlen bestätigen dies. 48 Prozent Wurfquote, 42 Prozent getroffene Dreier und 2,0 Turnover pro 36 Minuten sind allesamt Karrierebestwerte! Durch seine unerwartete Leistungsexplosion gilt der ehemalige Franchise Player der Chicago Bulls als heißer Kandidat für den Award des „Sixth Man of the Year“, sowie den „Most Improved Player“-Award.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!