BASKET

Anthony Davis fordert Trade!

Jetzt ist es also so weit. Anthony Davis fordert einen Trade von den New Orleans Pelicans! Über seinen Agenten Rich Paul ließ er mitteilen, dass er seinen im Sommer 2020 auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde.

„Anthony wollte offen und ehrlich sein und habe die Organisation jetzt darüber informiert. Das ist sowohl im Interesse von ihm als im Interesse des Teams“, gab Agent Paul öffentlich bekannt. Durch die frühe Bekanntgabe seines Wechselwunschs haben die Pelicans theoretisch noch die Möglichkeit ihn vor der Trade-Deadline am 7. Februar abzugeben.

An Interessenten wird es sicherlich nicht mangeln, schließlich gilt Davis als bester Big Man der Liga. Schon seit Monaten halten sich Gerüchte, um einen Wechsel zu den Boston Celtics oder den Los Angeles Lakers. Die Celtics könnten jedoch erst im Sommer in das Wettbieten um den 2,08 Meter großen Power Forward einsteigen.

Davis hätte ab dem kommenden Sommer bei den Pelicans die Möglichkeit einen Super-Max-Contract über fünf Jahre und 240 Millionen Dollar zu unterschreiben (Foto: Getty Images).

Mit Kyrie Irving haben sie bereits einen Spieler, der unter der „Rose Rule“ steht unter Vertrag. Die „Rose Rule“ erlaubt Spielern, die während ihres Rookie-Vertrags einen MVP-Award, eine „Defensive Player of the Year“-Auszeichung oder zwei „All-NBA-Team“-Auszeichnungen erhielten, einen Vertrag im Wert von 30 Prozent des Salary Caps zu unterzeichnen. Normalerweise können Spieler „nur“ einen Vertrag im Wert von maximal 25 Prozent des Salary Caps fordern.

Die NBA erlaubt Teams für maximal einen Spieler, auf den die „Rose Rule“ zutrifft, zu traden. Da Irving erst in diesem Sommer einen neuen Vertrag unterschreiben kann, können die Celtics so lange nicht für Davis traden. Eine Lösung wäre Irving in einen möglichen Trade zu involvieren.

Die Lakers hingegen können schon jetzt Angebote abgeben. Davis könnte das fehlende Puzzlestück sein. Und: Mit Rich Paul hat Davis den selben Agenten wie LeBron James.

„Anthony möchte zu einem Team getradet werden, das es ihm erlaubt, konstant zu gewinnen und um eine Meisterschaft mitzuspielen“, gab Paul an. Nach sechseinhalb Jahren ohne große Erfolge möchte der erste Pick des Drafts von 2012 endlich große Erfolge feiern. Die Pelicans haben es in all den Jahren nicht geschafft, Davis ein Team zur Seite zu stellen, mit dem er in den Playoffs bestehen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!