BASKET

Saisonaus für Warriors-Starter

Starting-Center Damian Jones wird den Golden State Warriors voraussichtlich für den Rest der Saison fehlen.

„Jones wird kommende Woche operiert. Er hat sich einen Brustmuskel gerissen und wird sich am Dienstag mit einem Spezialisten treffen“, schrieb NBA-Insider Adrian Wojnarowski  von ESPN via Twitter und spekulierte gleichzeitig, dass eine Rückkehr in den Playoffs möglich sei.

Damian Jones spielte in dieser Saison erstmals in seiner noch jungen NBA-Karriere eine größere Rolle: Der Big Man stand durchschnittlich 17,1 Minuten auf dem Court und kam neben 5,4 Punkten auch auf 3,7 Rebounds im Schnitt.

Der Ausfall schmerzt die Warriors, da DeMarcus Cousins weiterhin einige Wochen fehlen wird. Somit sind die beiden einzigen nominellen Center der Warriors verletzt. Allerdings gibt es Grund zu Hoffnung: „Boogie“ kehrt ins Mannschaftstraining zurück und kann ab sofort ohne Beschränkungen wieder voll belastet werden. Mit seiner Rückkehr ist kurz nach Weihnachten zu rechnen.

Alternativ bestünde die Option Marcus Derrickson aus der G-League zu befördern. „Wir werden unsere Optionen abchecken“, sagte Headcoach Steve Kerr auf Derrickson angesprochen.

Damian Jones

Damian Jones wurde 2016 von den Golden State Warriors mit dem 30. Pick gedraftet (Foto: Getty Images).

Ein Kommentar

  1. Gerrit

    5. Dezember 2018 at 16:25

    Für die meisten Teams der NBA wäre das ein „tiefer“ Schlag aber da die Dubs extrem hoch spielen können die das verkraften. Hoffentlich wird die OP und die Genesung gut verlaufen und das DeMarcus zügig wieder fit ist.

    Gruß,
    Gerrit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!