BASKET

Rockets stellen neuen Rekord auf

Die Houston Rockets stellen einen neuen NBA-Rekord auf. Gegen die Washington Wizards traf die Truppe um James Harden ganze 26 Dreier und egalisierte damit den Rekord für die meisten Dreier in einem Spiel. Diesen hielten zuvor die Cleveland Cavaliers, die in der Saison 2016/2017 gegen die Atlanta Hawks 25 „Triples“ versenkten.

Die Rockets gewannen problemlos mit 136:118 und sind damit seit fünf Spielen ungeschlagen. James Harden erzielte 35 Punkte und steuerte neun Assists, sowie sechs „Threeballs“ bei. Chris Paul gelangen 21 Punkte, mit fünf Dreiern und acht Assists. Mit noch 30 Sekunden auf der Uhr, traf allerdings Michael Carter-Williams den entscheidenden Dreier zum neuen Rekord.

Harden

Harden trifft diese Saison 37,1 Prozent von Downtown (Foto: Getty Images).

Nach schwachem Saisonstart scheinen die Rockets sich langsam wieder zu fangen und stehen mittlerweile auf dem siebten Platz im hart umkämpften Westen. Bei den Wizards hingegen, geht es auch nach dem Ariza-Trade weiterhin bergab. Auswärts konnten die „Zauberer“ gerade einmal vier ihrer 15 Partien für sich entscheiden.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!