BASKET

Dirk schreibt bei Comeback Geschichte

Beim lange ersehnten Comeback von Dirk Nowitzki mussten die Mavericks eine bittere Pleite einstecken. Die Texaner verloren bei den Phoenix Suns mit 89:99. Für Phoenix war es erst der fünfte Saisonsieg der ganzen Saison und gleichzeitig das Ende einer Niederlagen-Serie von zehn Spielen.

T.J. Warren führte die Suns mit 30 Punkten zum Sieg, währenddessen bei den Mavs niemand wirklich überzeugen konnte. Harrison Barnes war Topscorer für Dallas mit 15 Punkten.

Nowitzki

Für die Mavs war es bereits die zweite Saisonniederlage gegen die Phoenix Suns (Foto: Getty Images).

Doch das Spiel geriet durch das Comeback von Dirk Nowitzki ohnehin zur Nebensache! Der beste deutsche Basketballer aller Zeiten kam bei seiner Rückkehr auf zwei Punkte in sechs Spielminuten.

Mit dem ersten Spiel in seiner 21. Saison für die Mavericks hält er nun auch offiziell den Rekord für die meisten Saisons bei derselben Franchise. Nowitzki hätte dies wohl lieber mit einem Sieg gefeiert, doch auswärts wollen die Mavs einfach nicht so wirklich ins Rollen kommen. Nur zwei Siege aus zwölf Partien stehen zu Buche, während die Mavs zuhause bei 13:2 stehen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!