fbpx
BASKET

Top 10: Die besten Rookie-Saisons

9. Platz

Larry Bird

Die Celtics drafteten Bird 1978 an 6. Stelle, nahmen ihn aber erst einen Tag vor dem NBA-Draft von 1979 unter Vertrag – eine besondere Regel der damaligen Zeit ließ genau das zu. Als Bird dann seinen Vertrag über 3,25 Mio. Dollar (damals eine Wahnsinns-Summe) unterzeichnet hatte, machte er sich auf, die NBA zu erobern. 21,3 PPS, 10,4 REB und 4,5 AS im ersten Jahr machten ihn nicht nur zum besten Rookie, sondern katapultierten die Celtics auch von 29 auf 61 Siege. Bird wurde ins All-NBA-First-Team gewählt und scheiterte in den Playoffs erst an den starken 76ers. Der heute 60-Jährige wurde mit drei Championships in seinen 13 Jahren bei den „Cs“ zu einer der größten Legenden der Franchise (Foto: Getty Images).