BASKET

Teodosic geht zurück nach Europa

Milos Teodosic steht bei den Los Angeles Clippers offensichtlich vor dem Absprung. Der serbische Point Guard wird nach eigenen Aussagen bald wieder in Europa spielen.

„Ich werde hier mit Sicherheit nicht bleiben. Ich bin gekommen und habe gesehen, wie hier gespielt wird. Das Spiel in Europa liegt mir mehr“, sagte der geniale Playmaker zuletzt und fügte hinzu: „Also werde ich nach Europa zurückkehren. Wir werden sehen, ob ich während der Saison wechsle oder erst am Ende.“

Teodosic

Von seiner Spielweise passt Milos Teodosic viel besser nach Europa, wo er Legendenstatus besitzt (Foto: Getty Images).

Verletzungsbedingt kam Teodosic bei den Clippers nie richtig zum Zug. In dieser Spielzeit stand der Serbe bislang nur in acht Partien auf dem Court und kam in rund zehn Minuten nur auf 2,9 PPS und 2,3 AS.

In der vergangenen Saison konnte der EuroLeague-MVP von 2010 für die Clippers immerhin 9,2 PPS, 4,6 AS und 2,8 REB in 25,2 Minuten Spielzeit verzeichnen.

Nichtsdestotrotz zieht es den Serben zurück nach Europa. Eine News, die mit Sicherheit beim ein oder anderen europäischen Top-Klubs für Euphorie sorgt. Vor seinem Wechsel in die NBA bot ihm sein russischer Ex-Klub ZSKA Moskau 12 Millionen Euro über drei Jahre. Ein Gehalt, das ihn zum bestbezahlten Spieler in Europa gemacht hätte. Man darf gespannt sein, wer das Rennen um den 31-Jährigen machen wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!