BASKET

Hoffnung auf Nowitzki-Comeback

Das Comeback von Dirk Nowitzki rückt näher. Läuft alles gut, soll der beste deutsche Basketballer aller Zeiten schon Ende November wieder auf dem Court stehen.

Zwar forderte Dallas-Headcoach Rick Carlisle noch zur Geduld, lange müssen sich die Fans aber wohl nicht mehr auf die lebende Mavericks-Legende warten.

„Es läuft immer besser bei ihm“, sagte Carlisle hinsichtlich der Fortschritte des 40-Jährigen. Erstmals Konnte Nowitzki am der gestrigen Sonntag ein etwas härteres Trainingseinheit absolvierte. So standen für den Würzburger neben Sprints auf dem Laufband und auch mehre Würfe mit dem Assistent-Coaches auf dem Plan.

Nowitzki

Dirk Nowitzki ist der einzige Europäer, der jemals zum MVP der NBA gewählt wurde (Foto: Getty Images).

Die großartigen Fortschritte veranlassten den sonst so kontrollierten Rick Carlisle zu wirklich emotionalen Worten: „Wenn er es wirklich schaffen sollte Ende November wieder voll mitzutrainieren und auf dem Platz zu stehen, wäre ich wirklich begeistert.“

Dennoch sieht der erfahrene Übungsleiter die Entwicklung realistisch und mahnt vor zu großen Erwartungen. So geht er davon aus, dass Nowitzki „eher in ein paar Wochen als Tagen“ zurückkehren wird. „Wir müssen weiterhin die Ruhe bewahren. Das Wichtigste ist, dass er wieder vollständig fit wird“, urteilte er auf in Hinblick auf Dirks fortgeschrittenes Alter.

In der vergangenen Saison konnte der NBA-Champion von 2011 immerhin noch 12,0 PPS, 5,7 Rebounds auflegen und mit einer Dreierquote von 40,5% beweisen, dass er auch in der modernen NBA noch immer ein Faktor sein kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!