BASKET

Jamal Crawford zu den Suns

Lange Zeit gab es Gerüchte um ein Engagement von Jamal Crawford bei den Boston Celtics. Doch nun hat der Routinier einen Vertrag über ein Jahr bei den Phoenix Suns unterschrieben.

Die Suns und der dreifache Gewinner des „Sixth Man of the Year“-Awards einigten sich auf das Veteranenminimum von 2,4 Millionen Dollar. Der Guard, der im letzten Jahr bei den Minnesota Timberwolves im Durchschnitt starke 10,3 Punkte von der Bank brachte, soll mit seiner Erfahrung dem jungen Suns-Roster und dem aufstrebenden Devin Booker zur Seite stehen.

Crawford

Jamal Crawford gewann dreimal (2010, 2014, 2016) den NBA-„Sixth Man of the Year“. (Foto: Getty Images).

Über Crawford und die Situation der Suns sagte Interims-GM James Jones der Arizona’s Sports Station:
„Ich mag Jamal. Ich kenne ihn persönlich. Er ist ein großartiger Spieler, ein großartiger Mensch. Das sind die Spielertypen auf die wir bauen werden, wenn wir durch die Saison gehen. Viel wichtiger ist aber, dass es nicht darum geht, wer potenziell hier sein könnte oder wen es noch gibt. Ich bin darauf fokussiert, wer hier ist und wir wissen, wer diese Spieler sind.Jamal ist ein Typ – den wir uns ansehen. Er ist jemand, an dem wir ausdrücklich interessiert sind.“

Der 38-Jährige verstärkt sein Team nicht zuletzt bei den Freiwürfen. Die Suns hatten in der letzten Saison die viertschlechteste Freiwurfquote der Liga und haben mit Crawford nun jemanden gefunden, der über seine gesamte Karriere über 86% seiner Freiwürfe traf und dabei in den letzten vier Jahren sogar einen Wert von knapp 89% aufweisen konnte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!