BASKET

Schröder-Trade: Wo landet Anthony?

Nach langen Spekulationen ist es nun offiziell: Dennis Schröder wird ab nächster Saison für die Oklahoma City Thunder auflaufen. In den Trade involviert ist auch OKC-Star Carmelo Anthony. Insgesamt sind drei Teams in den Deal um den deutschen Point Guard involviert. Zu diesen gehören neben den Hawks und den Thunder auch die Philadelphia 76ers.

Diese schicken Shooting Guard Justin Anderson nach Atlanta und Small Forward Timothe Luwawu-Cabarrot nach Oklahoma. Im Gegenzug wechselt Power Forward Mike Muscala von den Hawks nach Philly. Er soll mit seinem soliden Dreier (letzte Saison 37,1%) die Lücke füllen, die Ersan Ilyasova hinterlässt. Der Türke wechselte im Sommer zu den Milwaukee Bucks zurück. Die Hawks erhalten durch Schröders Abgang Carmelo Anthony, sowie einen geschützten Erstrunden-Pick für 2022. Sollte dieser nicht in die Lottery-Ränge fallen, wird er im darauffolgenden Jahr zu zwei Zweitrunden-Picks.

Carmelo Anthony erzielt in seiner Karriere im Schnitt 24,1 Punkte pro Spiel. In der vergangenen Spielzeit waren es nur 16,2. (Getty Images)

Carmelo Anthony wird vermutlich nicht lang bei der Franchise aus Georgia unter Vertrag stehen. NBA-Insider Adrian Wojnarowski zufolge, arbeiten beide Parteien bereits an einem Buyout. Dadurch würde Melo die restliche Laufzeit seines Vertrages (Ein Jahr über 27,9 Millionen Dollar) ausgezahlt bekommen und könnte Free Agent werden. Für Anthony kämen anschließend laut Wojnarowski nur die Houston Rockets und die Miami Heat in Frage. Der Favorit auf den 34-Jährigen soll aber die Franchise aus Texas sein. Bei den Rockets würde Anthony auf seinen guten Freund Chris Paul treffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!