fbpx
BASKET

Chicago Bulls entlassen Paul Zipser

Paul Zipser wurde von den Chicago Bulls entlassen. Dies gab die Franchise aus Illionis im Rahmen der Verpflichtung von Jabari Parker bekannt. Ab dem 18. Juli 2018 wäre der Vertrag des 24-jährigen Deutschen mit einem Gehalt von 1,5 Millionen Euro garantiert gewesen.

Jabari Parker, der zuvor bei den Milwaukee Bucks unter Vertrag stand, erhält in den kommenden zwei Jahren jeweils 20 Millionen Euro von den Bulls. Aus diesem Grund musste Chicago wieder neuen Gehaltsspielraum schaffen, wodurch kein Platz für Zipser blieb.

Paul Zipsers Career-High in der NBA beträgt übrigens 21 Punkte, die er am 12. April 2017 gegen die Nets auflegte (Foto: Getty Images).

Zipser bestritt in den vergangenen zwei Saisons 98 Spiele für Chicago, konnte seine Leistung im letzten Jahr allerdings nicht steigern. In 54 Partien kam er im Schnitt auf 4,0 Punkte und 2,4 Rebounds. Immer wieder wurde der Small Forward auch durch Verletzungen zurückgehalten.

Ob der Heidelberger auch kommende Saison in der NBA spielen wird, ist ungewiss. Bereits im Juni hatte Zipser mit der Entlassung gerechnet: „Ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass ich bald nicht mehr in Chicago spiele.“ Sollte der Deutsche kein passendes Angebot erhalten, sei er aber auch bereit wieder in Europa zu spielen.