BASKET

Carmelo Anthony zu den Rockets?

Die Houston Rockets haben sich nach Trevor Ariza nun auch von Luc Mbah a Moute getrennt. Nun wollen die Texaner offensichtlich Carmelo Anthony für sich gewinnen.

„Melos“ erste Handlung der Free Agency war es,  seine „Player Option“ bei den Oklahoma City Thunder zu ziehen. Dies war wenig verwunderlich, kassiert Anthony dadurch doch 27,9 Millionen Dollar in der kommenden Saison.

Anthony

Carmelo Anthony könnte nach nur einem Jahr bei den Thunder Oklahoma schon wieder verlassen (Foto: Getty Images).

OKC soll jedoch, so übereinstimmende Medienberichte, daran interessiert sein, den zehnmaligen All Star und Scoring-Champ von 2013 loszuwerden. So könnten die Thunder aufgrund der Luxussteuer insgesamt 107 Millionen Dollar an Ausgaben sparen. OKC strebt demnach offensichtlich einen „Buyout“ an, um den alternden Star aus den Büchern zu bekommen. Der „Cap Space“ wird benötigt um Paul George den angestrebten Zweijahres-Vertrag tatsächlich bieten zu können. Es wird hier in den nächsten sieben bis zehn Tagen mit einem Move gerechnet, berichtet ESPN.

Anthony, der in der vergangenen Saison auf „nur“ 16,2 Punkte und 5,8 Rebounds kam, könnte sich sein neues Team dann als Free Agent aussuchen. Neben den Rockets, die nach den Verlusten von Ariza und Mbah a Moute Vakanz auf der Drei haben, gelten auch die Miami Heat als sehr interessiert am dreimaligen Olympiasieger.

Bei den Rockets würde „Melo“ mit seinem guten Freund Chris Paul zusammenspielen. Beide sind Teil der sogenannten „Banana Boat Crew“, einem hypothetischen Superteam über das wegen der Freundschaft der Spieler LeBron James, Dwyane Wade, Carmelo Anthony und Chris Paul schon lange phantasiert wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!