BASKET

Capela vor dem Absprung?

Die Verhandlungen zwischen den Houston Rockets und Clint Capela gestalten sich deutlich schwieriger als angenommen. Jetzt droht sogar der Abgang des Schweizers.

Das berichtet zumindest das Sportportal Sportando. Zwar fanden Meetings zwischen dem Front Office der Rockets und dem Camp des talentierten 24-jährigen Big Man in Los Angeles statt, diese sollen aber nicht gut verlaufen sein. Capela soll vom Angebot der Texaner enttäuscht gewesen sein und sei nicht gewillt es anzunehmen.

Capela

Clint Capela ist mit dem Angebot der Rockets nicht einverstanden (Foto: Getty Images).

Stattdessen denke, so Sportando, nun darüber nach, das Qualifying Offer der Rockets in Höhe von rund 4,7 Millionen Dollar anzunehmen. Das würde heißen, dass er zwar seinen laufenden Rookie-Vertrag um ein weiteres Jahr verlängt, gleichzeitig aber auch, dass er 2019 zum „Unrestricted Free Agent“ würde und die Rockets dann Angebote nicht mehr „matchen“ könnten. Kurz gesagt: Capela spielt noch ein Jahr für kleines Geld in Houston, um nächstes Jahr woanders das große Geld einzusacken.

Sportando berichtet weiter, dass es schon mehrere Teams gebe, die von der negativen Entwicklung Wind bekommen und sich bei Capela gemeldet hätten. Sie sollen ihm versichert haben, dass sie ihm 2019 einen Maximal-Vertrag anbieten werden. Einen solchen wollen sich die Rockets für den talentierten Schweizer aber in diesem Sommer nicht leisten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!