fbpx
BASKET

Regeländerung in der NBA?

Die NBA erwägt mit einem neuen Modus zu experimentieren, der es möglich macht Schiedsrichterentscheidungen zu hinterfragen. In der kommenden NBA- „Summer League“ soll, nach dem Vorbild der „Challenge Flags“ in der NFL, ein neues System ausprobiert werden. Das berichtet Insider Justin Termine von SiriusXM NBA Radio und beruft sich auf ein Gespräch mit Liga-Funktionär Kiki Vadeweghe.

Kritik an Schiedsrichterentscheidungen ist im Sport bekanntermaßen allgegenwärtig. Momentan können NBA-Referees während der letzten zwei Minuten jeden getätigten Pfiff per Videobeweis überprüfen. Die Liga möchte dieses System jedoch auf die gesamte Spielzeit ausweiten und so für bessere Schiedsrichterleistungen sorgen. Es ist jedoch nicht bekannt, wie genau das neue Modell funktionieren wird oder welche Arten von Entscheidungen hinterfragt werden können. Eine richtige Flagge, wie in der NFL, ist jedoch unwahrscheinlich. Dort können Trainer durch das Werfen der Flagge signalisieren, dass sie eine Entscheidung überprüft haben wollen.

LeBron James

Momentan werden nur manche Pfiffe mit dem Videobeweis untersucht. (Foto: Getty Images)

Dallas-Coach und Präsident der NBA-Coaches-Association Rick Carlisle sagte, dass „alle für die Challenge sind“. Allgemein stoß die Idee bei Spielern und Fans auf positive Rückmeldung. Die NBA-„Summer League“ beginnt am 2. Juli in Las Vegas. Dort werden wir das erste Mal den neuen Challenge-Mechanismus in Aktion sehen können.