BASKET

Hawks wollen Schröder-Trade

Medienberichten zufolge haben die Atlanta Hawks ihren Point Guard Dennis Schröder für Trades freigegeben.

In seiner Analyse des kommenden Drafts erwähnte Jeremy Woo von Sports Illustrated, dass die Hawks möglicherweise Schröder in Kombination mit einem diesjährigen Pick weggeben wollen. Die Franchise aus Atlanta würde sich momentan alle Angebote für den 24-Jährigen anhören.

Schröder nicht glücklich in Atlanta

Der Deutsche hatte bereits in der Vergangenheit erwähnt, dass er unzufrieden mit seiner Situation ist und mit dem Front Office seine Zukunft besprechen wollte. „Ich will oben mitspielen. Ich kann nicht Vorletzter in der Eastern Conference sein. Deswegen werde ich für mich persönlich schauen, was das Beste ist“, war damals die Aussage Schröders.

Dennis Schröder

Schröder kam in dieser Saison auf 19,4 PPS und 6,4 ASS. Schoss aber nur ineffiziente 43,6% FG und 29% 3er. (Foto: Getty Images)

Atlanta nicht glücklich mit Schröder

Atlanta ist ebenso unzufrieden mit Schröder. Obwohl Schröder der Topscorer des Teams ist, haben kontroverse Kommentare bei Pressekonferenzen und auf Social Media das Management verärgert.

Innerhalb der NBA scheint er jedoch kein gewollter Spieler sein, da viele Teams „Sorgen um die Einstellung“ Schröders haben. Zudem verdient der Guard in den nächsten drei Jahren noch 46,5 Millionen Dollar und wäre damit eine teure Verpflichtung.

Nachdem Paul Zipser gestern sagte, dass er höchstwahrscheinlich die Bulls verlassen würde, könnte nun ein zweiter Deutscher in der NBA das Team wechseln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!