BASKET

Bangen um Thompson und Iguodala

Golden State hat in der entscheidenden Phase der Conference Finals gegen die Houston Rockets mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Sowohl Andre Iguodala als auch Klay Thompson sind „fraglich“ für Spiel fünf.

Nach einem Zusammenprall mit James Harden in Spiel drei musste „Iggy“ bereits das letzte Spiel auf der Bank verbringen. Die Verletzung am Knie scheint zwar nicht ernst zu sein, kommt jedoch während der engen Serie gegen die Rockets sehr unpassend. Am Mittwoch sagte Coach-Kerr: „Er fühlt sich heute besser. Er war wieder auf dem Court, ohne wirklich viel machen zu können, aber er macht immerhin Fortschritte.“

Hampton Five

Ohne Thompson und Iguodala fehlt ein Großteil des gefürchteten „Hampton Five“-Lineups (Foto: Getty Images).

Zu allem Unglück ist nun auch Klay Thompson angeschlagen, nachdem er sich in Spiel vier am linken Knie verletzte. Kerr sagte jedoch, dass die Aussichten bei Thompson besser seien und er sich beim Training „wirklich gut bewegen konnte“.

Sollte der Shooting Guard dennoch spielen können, ist anzunehmen, dass er nicht in Topform sein wird. Dies ist ein herber Schlag für die „Dubs“, die dann noch mehr Verantwortung auf Kevin Durant und Stephen Curry verlagern müssen. In der spannenden Serie steht es momentan 2:2 und die Rockets haben, in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eigener Halle, die Möglichkeit sich einen „Matchball“ zu erspielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!