fbpx
BASKET

Blake Griffin zu Detroit!

Das hat wirklich niemand kommen sehen! Der erste Blockbuster-Trade des Jahres ist durch! Die Los Angeles Clippers schicken ihren Frachise Player Blake Griffin zu den Detroit Pistons.

Für Griffin sind die Detroit Pistons die zweite Profi-Station nach den Clippers, die ihn im 2009er-Draft an erster Stelle gepickt hatten. Zusammen mit den Big Men Brice Johnson und Willie Reed tritt Griffin die Reise nach Detroit an. Die Clippers erhalten im Gegenzug Defensiv-Spezialist Avery Bradley, Tobias Harris, Boban Marjanovic, einen zukünftigen First-Round-Pick und einen 2019er Zweitrundenpick.

Gestern wurde bereits publik, dass die Pistons ihren Guard Avery Bradley loswerden wollen, der die hohen Erwartungen, die man nach seiner Verpflichtung im Sommer hatte, nicht erfüllen konnte. Dass Blake Griffin aber L.A. verlässt, schien zuvor als sehr unwahrscheinlich. Schließlich unterzeichnete der fünfmalige All-Star erst letzten Juli eine Vertragsverlängerung in der „City of Angels“ (5 Jahre, 171 Millionen Dollar) unterzeichnete.

Bei den Clippers erreichte Blake Griffin nie mehr als die zweite Playoff-Runde. (Foto: Getty Images)

Zusammen mit Andre Drummond (14,7 PPS, 15,1 REB, 3,8 AS) bildet Griffin (22,6 PPS, 7,9 REB, 5,4 AS) nun eines der besten Frontcourt-Duos der NBA. Nach den verpassten Playoffs im letzten Jahr, wollen die Pistons es diese Saison wieder in die Postseason schaffen. Aktuell stehen sie bei einem Record von 22 Siegen zu 26 Niederlagen. Da ist Blake Griffin sicherlich nicht die schlechteste Verpflichtung.

Die Clippers befinden sich dagegen weiter im Rebuild-Modus. Nach Chris Paul, der die Kalifornier im Sommer gen Houston verließ, ist Griffin der zweite Superstar, der dem Team von Headcoach den Rücken zukehrt. Mit Tobias Harris (18,1 PPS, 5,1 REB, 40,9 % 3er) sichert sich Los Angeles einen der unterschätztesten und vielseitigsten Akteure der Liga. Avery Bradley (15,0 PPS, 2,4 REB, 2,1 AS) verstärkt den von Verletzungen geplagten Backcourt der Clippers.

Blake Griffin, hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht offiziell zu seinem Wechsel geäußert. Clippers-Eigner Steve Ballmer bedankte sich über Twitter bei seinem ehemaligen Star: „Für alles was Blake für die Organisation getan hat, sage ich Danke! Er ist ein unglaublicher Spieler, der unser Team zu einer richtigen Franchise gemacht hat.“

Griffin wird mit Sicherheit nicht der letzte Spieler sein, der vor der Trade-Deadline die Teams wechselt. Bis zum 8. Februar, 21 Uhr deutscher Zeit haben alle NBA-Mannschaften noch die Möglichkeit Akteure zu traden. Wir freuen uns auf die nächsten Überraschungen!

Robert Lambrecht

Thank you
for sending!