BASKET

Manu Ginobili macht weiter!

Manu Ginobili hat auch mit knapp 40 Jahren noch nicht genug von der NBA und verlängert seinen Vertrag bei den San Antonio Spurs um eine weitere Saison. Medienberichten zufolge besteht sogar die Option für eine weitere Spielzeit. Der argentinische Volksheld ist nach Vince Carter aktuell der zweitälteste Spieler der Liga. Die kommende Spielzeit wird die 16. Saison seiner NBA-Karriere. Er spielte nie für ein anderes Team als die Spurs, mit denen er vier Championships feierte.

In der vergangenen Regular Season spielte Ginobili zwar schwach und kam lediglich auf 7,5 Punkte und 2,7 Assists, doch in den Playoff-Serien gegen die Houston Rockets und die Golden State Warriors fand er zu alter Stärke und zeigte, dass er immer noch einen entscheidenden Impact auf das Spiel der Texaner haben kann. Vor allem in Spiel fünf gegen die Rockets zeigte er sich von seiner besten Seite, unter anderem mit einem spektakulären Dunk gegen Ryan Anderson und dem entscheidenden Block gegen James Harden in der Overtime.

Manu Ginobili wird auch mit dann 40 Jahren seine NBA-Karriere fortsetzen (Foto: Getty Images).

Manu Ginobili wird als einer der besten „Sixth Men“ aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Im Jahr 1998 wechselt der Shooting Guard aus seiner argentinischen Heimatstadt Bahia Blanca in die italienische Liga zu Viola Reggio Calabria. Ein Jahr darauf nimmt er am NBA-Draft teil, wird von den San Antonio Spurs jedoch erst an 57. Position gezogen. Er spielt daraufhin weiter in Italien und wechselt 2000 zum Spitzenteam Virtus Bologna. Dort nimmt der Argentinier eine enorme Entwicklung, gewinnt mit seinem neuen Verein 2001 die italienische Meisterschaft und die Euroleague, bei deren Final-Four er den MVP-Award erhält. 2002 folgt dann der Wechsel nach San Antonio. Ginobili findet sich in seiner Rookie-Saison gleich gut ein, gewinnt mit den Spurs die Championship und wird zu „Argentiniens Sportler des Jahres“ gewählt. Die argentinische Nationalmannschaft führt er 2004 zum Olympiasieg in Athen. In den darauffolgenden Jahren sammelt er mit den Spurs drei weitere Championship-Ringe (2005, 2007, 2014) und wird zweimal ins Allstar-Team gewählt (2005, 2011). Als er 2008 als NBA“-Sixth Man of the Year“ ausgezeichnet wird, erhält er unglaubliche 123 von 124 möglichen First-Place-Stimmen.

Wenn ihr auch in Zukunft über alle News informiert werden wollt, schaut regelmäßig in unseren NBA Channel und auf BASKET.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!