BASKET

EM: Schröder dabei, Kleber sagt ab

Dennis Schröder wird bei der EuroBasket 2017 für Deutschland auf dem Parkett stehen. Der Playmaker der Atlanta Hawks stößt allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt der Vorbereitung zum Team. Grund dafür ist, dass Schröder am 5. August in der südafrikanischem Metropole Johannesburg am NBA-„Africa Game“ teilnimmt. Bei dem Spiel stehen sich eine Weltauswahl um Team-Captain Dirk Nowitzki und ein afrikanisches Team, zusammengestellt aus Spielern, die in Afrika geboren wurden oder in zweiter Generation aus Afrika stammen, gegenüber. Durch seine Teilnahme verpasst DS17 das erste Testspiel der DBB-Auswahl in Erfurt gegen Belgien. Anschließend stößt er aber zur Nationalmannschaft.

Für DBB-Headcoach Chris Fleming ist klar, dass der 23-Jährige am Africa Game teilnehmen sollte: „Die Nominierung für die Partie ist für Dennis eine große Ehre. Nach dem Spiel stehen wir dann vor der Herausforderung, Dennis so schnell wie möglich zu integrieren, damit er seine ihm zugedachte Leader-Position wahrnehmen kann.“

EM Schröder Kleber

Die DBB-Auswahl kann bei der EM im Spätsommer mit Dennis Schröder planen (Foto: Getty Images).

Unterdessen hat Power Forward Maxi Kleber seine Teilnahme an der EM abgesagt. Der 25-Jährige hat vor einigen Tagen einen Zweijahresvertrag bei den Dallas Mavericks erhalten und soll sich nun intensiv auf seine bevorstehende erste NBA-Saison vorbereiten. Daher hat der Würzburger von den Mavs keine Freigabe für die europäische Endrunde bekommen. Kleber bedauert, dass er in diesem Jahr nicht im DBB-Trikot auflaufen kann, ist angesichts seiner kommenden Aufgabe jedoch auch voller Tatendrang: „Ich bin jetzt an einem ganz wichtigen Punkt meiner Karriere mit einer neuen, großen Herausforderung angelangt und möchte alles dafür tun, dass sich mein Traum von der NBA erfüllt. Ich hätte in diesem Sommer sehr gerne für Deutschland gespielt, den Jungs wünsche ich alles Gute und werde ganz nah dabei sein.“

Chris Fleming zeigt sich angesichts der Absage verständnisvoll: „Es ist sehr schade, dass Maxi uns in diesem Sommer nicht unterstützen kann. Ich weiß auch, dass er sehr gerne dabei gewesen wäre. Wir haben aber Verständnis dafür, dass seine Franchise ihn nun möglichst gut auf die neue Saison vorbereiten möchte.“#

Wenn ihr auch in Zukunft über alle News informiert werden wollt, schaut regelmäßig in unseren NBA Channel und auf BASKET.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.