BASKET

Trade: Lopez für D’Angelo Russell

Die Los Angeles Lakers schicken Point Guard und No.2-Pick von 2015 D’Angelo Russell und Center Timofey Mozgov zu den Brooklyn Nets und erhalten dafür den ehemaligen All-Star-Center Brook Lopez und den 27. Pick 2017. Für die Lakers macht der Trade durchaus Sinn, seit Dwight Howard hatten sie keinen hochkarätigen Center mehr in ihren Riegen. Außerdem sind sie Mozgovs relativ hoch dotierten Vertrag los. Der russische Big Man wird in den nächsten drei Jahren 48 Millionen Dollar erhalten. Der Vertrag von Brook Lopez wird nach dieser Spielzeit auslaufen.

Über den Verlust ihres talentierten Point-Guards D’Angelo Russell, dürfte die Lakers der zweite Pick im kommenden Draft (in der Nacht von Donnerstag auf Freitag) hinwegtrösten. Die erste Wahl der Kalifornier dürfte Lonzo Ball sein, aber auch De’Aaron Fox könnte die Vakanz auf der Eins füllen. Beide Point Guards gelten als nicht minder talentiert als Russell.

Der Trade von D’Angelo Russell und Timofey Mozgov gegen Brook Lopez ist der größte der bisherigen Offseason (Foto: Getty Images).

Sind die Brooklyn Nets also die großen Verlieren dieses Trades? Keineswegs. Die Franchise, die seit dem katastrophalen Trade, der ihnen Paul Pierce, Kevin Garnett und Jason Terry einbrachte, ihre Zukunftsaussichten in Form von jungen Talenten und wertvollen Draft-Picks wegtradete, kann mit einem jungen Talent wie D’Angelo Russell endlich wieder hoffnungsvoller in die Zukunft blicken.

Der Vertrag von Mozgov, der in der abgelaufenen Spielzeit 7,4 PPS und 4,9 REB für die Lakers aufgelegt hat, dürfte der Franchise aus New York nicht allzu viele Probleme bereiten. Sportlich gesehen werden die Nets in den nächsten Jahren ohnehin nichts reißen können, da sie noch komplett am Anfang ihres Wiederaufbaus stehen. Doch immerhin haben sie nun den bitter nötigen Reset endlich eingeleitet, anstatt wie bisher in der Aussichtslosigkeit zu verharren.

Wenn ihr auch in den nächsten Tagen keine News rund um die Free Agency verpassen wollt, schaut regelmäßig in unseren NBA Channel und auf BASKET.de

Florian Digiovinazzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!