BASKET

Allen Iverson wieder auf dem Court

Vergangene Nacht fand erstmals das 3×3-Turnier Big 3 statt, das von dem berühmten Rapper Ice Cube ins Leben gerufen wurde. Dort spielen unter anderem frühere NBA-Legenden wie Allen Iverson, Jason Williams oder Brian Scalabrine mit. In dieser Liga gibt es insgesamt acht Teams, die an insgesamt zehn Spieltagen ihren Meister ausspielen. Ein Team besteht hierbei aus fünf Spielern und einem Coach. Ein großer Unterschied zur NBA ist außerdem, dass das Spiel erst dann vorbei ist, wenn das erste Team 60 Punkte erreicht hat.

Am ersten Spieltag der „Big 3“ waren alle acht Teams im Einsatz. Der größte Star der Liga, Allen Iverson, der mit seinem Team „3’s Company“ vergangene Nacht gegen die „Ball Hogs“ ranmusste, schien körperlich allerdings noch nicht in Topform zu sein. Der ehemalige Sixer spielte nur neun Minuten und traf nur einen seiner fünf Wurfversuche. Das Publikum jedoch feierte den heute 42-Jährigen bei jeder Ballberührung und sogar während seiner längeren Aufenthalt auf der Bank. Spielerisch war das Spiel nicht von der feinsten Sorte. Rasual Butler nahm ganze 26 Würfe und traf nur sieben davon. Andre Owens, der nur 54 NBA-Partien in seiner Karriere absolvierte , beendete die Partie als Top-Scorer mit 20 Punkten.

Allen Iverson ist der Star der BIG 3-Liga (Foto: Getty Images).

In der ersten Partie des Abends, „Ghost Ballers“ gegen „3-headed-Monsters“ trug sich eine traurige Situation zu: Der ehemalige Spieler der Sacramento Kings – Jason „White Chocalate“ Williams verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung am Knie. Er konnte nicht weiterspielen und musste zur näheren Untersuchung die Umkleidekabine aufsuchen.

Der sportliche Höhepunkt des Abends fand in Spiel zwei statt, indem sich „Power“ ein hart umkämpftes Duell mit „Tri-State“ lieferten. Am Ende war es DeShawn Stephenson, der sein Team bei dem Stand von 59:58 mit einem tiefen Dreier zum Sieg schoss. Stephenson war der beste Spieler des Abends.

Der nächste Spieltag der BIG 3-Liga findet am 2. Juli im Spectrum Center in Charlotte statt. Schaut regelmäßig auf BASKET.de in unseren NBA Channel und bleibt auf dem Laufenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!