BASKET

Sportjournalistenpreis: BASKET auf Platz 3!

Ein toller Erfolg für BASKET: Beim Deutschen Sportjournalistenpreis 2017 haben wir in der Kategorie „Beste Sportfachzeitschrift“ den dritten Platz erreicht. Sieger wurde „11 Freunde“, gefolgt von der „Handball-Woche“.

Bei der Verleihung am Montag Abend im Hamburger Hotel „Grand Elysee“ nahm Chefredakteur Fred Wipperfürth stolz die Auszeichnung (ehemals Herbert-Award) entgegen. „Die Auszeichnung der BASKET stellt eine Bestätigung unserer erfolgreichen Arbeit dar. Herzlichen Glückwunsch an alle Kollegen“, freut sich Wipperfürth, der mit seinem Team immerhin Platzhirsche wie „SportBild“, „Kicker“ oder „Runners World“ hinter sich lassen konnte.

Bei der Gala im Grand Elysée Hotel wurden die Preise in insgesamt zwölf Kategorien vergeben. Beim Deutschen Sportjournalistenpreis wählen die besten deutschen Sportler alle zwei Jahre ihre Favoriten unter den Sportjournalisten und Sportmedien. Die Sieger in der Übersicht:

  • Bester Sportteil einer Tageszeitung: Bild
  • Bester Sportauftritt Wochenzeitung/Magazin: Bild am Sonntag
  • Preis für das Lebenswerk: Ludger Schulze (ehemaliger Sportchef Süddeutsche Zeitung)
  • Beste/r Sportkommentator/in: Wolff-Christoph Fuss
  • Bester Newcomer: Marco Hagemann
  • Beste/r Sportmoderator/in: Anett Sattler
  • Beste/r Sportexpertin/experte: Oliver Kahn
  • Beste Sportsendung: DKB Handballbundesliga auf Sport1
  • Bester Sport-Internetauftritt: ZDFsport.de
  • Beste Sportfachzeitschrift: 11 Freunde

BASKET sagt ganz herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierte und wird die Auszeichnung als Auftrag verstehen, auch in Zukunft die bestmögliche Qualität abzuliefern.

 

Ein Kommentar

  1. Nexus Weihgrat

    4. April 2017 at 19:42

    Wenn ein Magazin es verdient hat, dann BASKET!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!