BASKET

Mushidi meldet sich zum NBA-Draft an

Deutschlands Nachwuchs-Hoffnung Kostja Mushidi meldet sich zum NBA-Draft 2017 an. Das gab sein Agent Misko Raznatovic über Twitter am heutigen Freitag, den 31. März 2017 bekannt. Der U18-Nationalspieler spielt derzeit noch in Serbien für den Champions-League-Teilnehmer KK Mega Leks.

Es gibt kaum ein besseres Schaufenster in Europa als den serbischen Top-Klub. NBA-Scouts haben immer ein besonderes Auge auf die „Talentschmiede“. Zuletzt wechselten von dort nämlich Nikola Jokic (Denver Nuggets), Timothe Luwawu (Philadelphia 76ers) und Ivica Zubac (Los Angeles Lakers) in die NBA. In der Vergangenheit fanden auch schon Nikola Pekovic (Minnesota Timberwolves) und Bojan Marjanovic (Detroit Pistons) den Weg vom serbischen Klub in die National Basketball Association.

Kostja Mushidi wurde beim Albert-Schweitzer-Turnier MVP und ging in dieser Saison für den serbischen Klub Mega Leks auf Korbjagd (Foto: Imago)sif

Der Guard wird noch heute (31. März) in die USA reisen, um beim renommierten „NIKE Hoop Summit“, wo einst auch Dirk Nowitzkis und Dennis Schröders Stern aufging, teilnehmen. Neben Kostja Mushidi wird auch ein weiterer deutscher Basketballer teilnehmen – der potenzielle Lottery-Picks Isaiah Hartenstein. Beide deutschen Talente werden für das „Team World“ aufzulaufen und haben somit die Chance ihren Draft-Wert steigern zu können.

Der 18-Jährige kommt für sein Team in dieser Saison ligaübergreifend auf 9,2 Punkte, 2,7 Rebounds, 1,6 Assists und 0,7 Steals in 23,5 Minuten Einsatzzeit pro Partie. Dabei traf er 37% seiner Würfe aus dem Feld sowie 31,5% seiner Dreier.

Kostja Mushidi wird als möglicher Zweitrunden-Pick gehandelt. Theoretisch besteht, trotz der heute bekannt gewordenen Anmeldung , jedoch auch noch die Möglichkeit, dass er seine Anmeldung wieder zurückzieht. In den Mock-Drafts wird Mushidi jedoch bereits jetzt heiß gehandelt. Vor wenigen Wochen verriet der Guard BASKET noch: „Es gibt viele unterschiedliche Sachen, die in den Scouting Reports stehen. Aber selbstverständlich stimmt das meiste, was die Scouts schreiben. Die negativen Dinge, die sie über mich schreiben, nehme ich nicht persönlich, sie sind mein Ansporn mich weiter zu verbessern. Ich finde das alles extrem interessant. Ich war schon immer sehr NBA- und Basketball-begeistert, und jetzt Teil davon zu sein ist großartig. Ich versuche, alles aufzusaugen.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!