fbpx
BASKET

Heat schlagen die Cavs schon wieder

Die Heat konnten erneut an den Erfolg vom letzten Aufeinandertreffen mit den Cavs (120:92) anschließen. Die Cavaliers hatten wie bereits vor zwei Tagen (5. März) das Nachsehen und kassierten somit die zweite Niederlage in Folge. Doch es kam noch dicker für Cleveland, Neuzugang Andrew Bogut brach sich, als er mit Gegenspieler Okaro White kollidierte, das Schienbein. Durch diese Verletzung wird der Center seinem neuen Team in den Playoffs nicht zur Verfügung stehen.

LeBron James zeigte sich bestürzt: „Ich habe gehört, wie es brach, ich hörte es krachen.“ Aber auch als Andrew Bogut noch auf dem Court stand, lief das erste Viertel für die Cavs nicht sonderlich gut. Nach den ersten 12 Minuten führten die Heat bereits mit 29:22. Und als dann Bogut nach 58 Sekunden im zweiten Viertel nicht mehr weiterspielen konnte, war dies ein gehöriger Schock für die Cavs. Allerdings rappelte sich Cleveland wieder auf und auch wenn das Team von Tyronn Lue ein solides Viertel spielte, ging es beim Stand von 62:52 in die Halbzeitpause.

War mit seinen 29 Punkten ein Garant für den Sieg der Miami Heat über den amtierenden Meister (Foto: Getty Images).

In der zweiten Halbzeit wurde es kaum besser für die Cavaliers. Bis zum Ende des dritten Viertels führten die Miami Heat mit 89:71. Diesen großen Rückstand sollten sie bis zum Ende nicht mehr aufholen. 106:96 lautete der Endstand. Die Franchise aus Florida bewahrt sich somit die Chance weiterhin um den achten Platz im Osten zu spielen. Trotz der Niederlage bleiben die Cavs auf dem ersten Platz der Eastern Conference.

Die individuellen Stats von LeBron James (30 Punkte, 17 Rebounds, sechs Assists) und Kyrie Irving (32 Punkte, sieben Rebounds, drei Assists) können sich trotz der Niederlage sehen lassen. Bei den Heat war Dion Waiters der beste Werfer und stellte mit 29 Zählern seine Wichtigkeit für die Mannschaft unter Beweis. Waiters traf, ebenso wie Wayne Ellington, fünf Würfe von „Downtown“.

Wenn ihr den erneuten Sieg des dreimaligen Meisters über den amtierenden Champion noch einmal sehen wollt, schaut in unseren BASKET Channel auf BASKET.de

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!