fbpx
BASKET

Überraschung beim Slam Dunk Conest

Das All-Star-Weekend 2017, das vom 19. bis 21. Februar in New Orleans stattfinden wird, rückt näher. Seit gestern ist bekannt, wer am Three-Point Contest, am Slam Dunk Contest und an der Skills Challenge teilnehmen wird.

Seit geraumer Zeit sind bereits die Teilnehmer des All-Star-Games bekannt. Für den Westen heißen die Starter: Stephen Curry (Golden State Warriors), James Harden (Houston Rockets), Kawhi Leonard (San Antonio Spurs), Kevin Durant (Golden State Warriors) und Anthony Davis (New Orleans Pelicans). Die Reservisten für Team West sind: Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder), Gordon Hayward (Utah Jazz), DeAndre Jordan (L.A. Clippers), DeMarcus Cousins (Sacramento Kings), Marc Gasol (Memphis Grizzlies), Draymond Green und Klay Thompson (beide Golden State Warriors).

Die Starter im Osten sind: Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers), DeMar DeRozan (Toronto Raptors), Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks), Jimmy Butler (Chicago Bulls) und natürlich LeBron James (Cleveland Cavaliers). Hinzu kommen die Reservisten Kemba Walker (Charlotte Hornets), Paul George (Indiana Pacers), Kevin Love (Cleveland Cavaliers), Kyle Lowry (Toronto Raptors), Paul Millsap (Atlanta Hawks), Isaiah Thomas (Boston Celtics) und John Wall (Washington Wizards).

Beim legendären Slam Dunk Contest, den in den vergangen beiden Jahren Zach LaVine gewinnen konnte, ist der Titelverteidiger dieses Mal nicht dabei. Allerdings dürfen sich die Fans auf LaVines größten Rivalen Aaron Gordon (Orlando Magics) freuen. Die weiteren Teilnehmer sind DeAndre Jordan (L.A. Clippers), der bereits seit längerer Zeit in dieser Competition erwartet wird, Glenn Robinson III (Indiana Pacers) und der nahezu unbekannte Derrick Jones Jr. (Phoenix Suns), der bislang erst drei Einsätze in der NBA erhielt und regelmäßig für die Northern Arizona Suns in der D-League aufläuft.

Nachdem Aaron Gordon zweimal ganz knapp an Zach LaVine gescheitert ist, will er es dieses Mal schaffen und den Slam Dunk Contest gewinnen (Foto: Getty Images).

Der Three-Point Contest ist prominent besetzt mit: Klay Thompson (Golden State Warriors), C.J. McCollum (Portland Trail Blazers), Kyle Lowry (Toronto Raptors), Eric Gordon (Houston Rockets), Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers), Kemba Walker (Charlotte Hornets), Nick Young (Los Angeles Lakers), Wesley Matthews (Dallas Mavericks). Der Titelverteidiger ist Klay Thompson, der im letzten Jahr im Duell der „Splash Brothers“ die Oberhand behielt.

Besonders spannend dürfte die Skills Challenge werden. Im letzten Jahr setzet sich Karl-Anthony Towns gegen die kleineren Guards durch. Und auch dieses Jahr fordern Big Men technisch elitäre Guards heraus. Das Teilnehmerfeld sieht wie folgt aus: Joel Embiid (Philadelphia 76ers), Lokalmatador Anthony Davis (New Orleans Pelicans), Kristaps Porzingis (New York Knicks), DeMarcus Cousins (Sacramento Kings), Gordon Hayward (Utah Jazz), Devin Booker (Phoenix Suns), John Wall (Washington Wizards), Isaiah Thomas (Boston Celtics).

Über das All-Star-Weekend, aber auch über die Spiele der vergangenen Nacht werdet ihr auf unserem NBA Channel auf BASKET.de regelmäßig in bewegten Bildern informiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!