fbpx
BASKET

Zahlen zu den Christmas Games

Curry und LeBron James stehen sich erstmals seit den NBA Finals 2016 wieder gegenüber (Foto: Getty Images).

Curry und LeBron James stehen sich erstmals seit den NBA Finals 2016 wieder gegenüber – in einem der Christmas Games. (Foto: Getty Images).

Es ist wieder soweit, Weihnachten steht vor der Tür. Das bedeutet für jeden NBA-Fan, dass die Christmas Games unmittelbar bevorstehen und wie jedes Jahr stehen hochinteressante Partien auf dem Spielplan. BASKET hat für euch ein paar interessante Statistiken rund um die Feiertagsspiele gesammelt.

625
Manu Ginobili und Tony Parker von den San Antonio Spurs haben mit 625 gewonnen „Regular Season“-Spielen die meisten aller aktiven NBA-Duos. Nur vier Duos der gesamten NBA-Historie haben mehr Spiele als Parker und Ginobili gewonnen. Die beiden spielen seit 15 Jahren gemeinsam in San Antonio. Die beiden treffen am 25. Dezember mit den Spurs auf die Chicago Bulls.

399
Cleveland-Forward Tristan Thompson ist auf dem Weg sein 399. „Regular Season“-Game in Folge zu spielen, im Moment ist dies die längste Serie der NBA und die längste in der Franchise-Geschichte der Cleveland Cavaliers. Thompson hat seit dem 10. Februar 2012 kein Spiel mehr verpasst.

277
Dwyane Wade ist der beste aktive Scorer der „Christmas Games“. Nur Kobe Bryant (395 Punkte) und Oscar Robertson (377) haben mehr Punkte an den Feiertagen erzielt, als D-Wade (277). Wade ist mit elf „Christmas Games“ zudem der aktive Rekordhalter für die meisten Spiele an den Feiertagen.

242
Nach den diesjährigen „Christmas Games“, die erstmals 1947 stattfanden, werden insgesamt 242 solche Feiertags-Spiele gespielt sein.

51
Mit 51 Spielen an den Feiertagen, haben die New York Knicks die meisten Partien absolviert. Dieses Jahr spielen sie gegen die Boston Celtics, die ihren 30 Auftritt am 25. Dezember haben. Die Los Angeles Lakers sind mit 43 Auftritten Zweiter der Liste. Sie treffen am Feiertag auf die LA Clippers

44
Kevin Durant hält den Rekord für die meist erzielten Punkte aller aktiven Spieler in einem „Christmas Game“. Ihm gelangen 2010 starke 44 Punkte gegen die Denver Nuggets. Die meisten Punkte aller Zeiten gelangen Bernard King, der einst für die New York Knicks 60 Punkte gegen die New Jersey Nets scorte.

37
37 ausländische Spieler aus insgesamt 22 Ländern nehmen an den diesjährigen „Christmas Games“ teil. Die Spurs stellen mit sechs Spielern aus dem Ausland die meisten, während die Knicks, Thunder, Lakers und Timberwolves je fünf internationale Spieler in ihren Reihen haben.

34,3
Mit 34,3 Punkten pro Spiel hält Carmelo Anthony den höchsten Scoring-Schnitt aller Spieler mit mindestens 4 „Christmas Games“.

31,5
Die Golden State Warriors erreichen im Moment 31,5 Assists pro Spiel, den bisherigen Rekord halten die „Showtime“-Lakers, welche 1984/85 auf 31,4 Assists pro Spiel kamen.

30
Dieses Jahr jährt sich eines der geschichtsträchtigsten „Christmas Games“ aller Zeiten. 1986 traf Patrick Ewing einen Buzzer-Beater, um seinen Knicks zu einem Sieg über die Chicago Bulls zu verhelfen. Im selben Spiel gelangen Michael Jordan, in seinem ersten von insgesamt sechs Spielen an Weihnachten, 30 Punkte.

21
Die Lakers haben bisher 21 „Christmas Games“ gewonnen, hinter den New York Knicks die zweitmeisten aller Teams. Die Lakers haben an den Feiertagen eine Bilanz von 21:21.

9
Die NBA hat zum neunten Mal in Folge, fünf Spiele für den 25. Dezember angesetzt.

8
DeAndre Jordan hält mit acht Blocks gegen die Golden State Warriors einen „Christmas-Game“-Rekord. Dem Center gelang es 2011 so viele Würfe zu blocken, wie noch keinem Spieler vor ihm.

7
Mike Breen, Stan van Gundy und Mark Jackson kommentieren das Duell der Golden State Warriors und der Cleveland Cavaliers. Es ist ihr siebtes gemeinsames Christmas Game.

5
Es ist bisher erst fünf Spielern überhaupt gelungen, ein „Christmas Game“ mit einem „Triple Double“ zu beenden. LeBron James und Russell Westbrook, der diese Saison bereits auf 13 „Triple Doubles“ kommt, spielen dieses Jahr ebenfalls wieder an Weihnachten. Die anderen drei Spieler dieses elitären Kreises sind Oscar Robertson, Billy Cunningham und John Havlicek.

4
Mit Kristaps Porzingis, Zach LaVine, Karl-Anthony Towns und Andrew Wiggins debütieren vier 21-Jährige, die in dieser Saison 20 oder mehr Punkte scoren, in diesen Christmas Games.

2
Mit Kevin Love und Klay Thompson treffen die zwei Spieler an Weihnachten aufeinander, denen die meisten Punkte in einem Viertel gelangen. Klay Thompson scorte am 23. Januar 2015 gegen die Sacramento Kings 37 Punkte in einem Abschnitt, während Love am 23. November 2016 34 Punkte gegen die Portland Trail Blazers gelangen.

1
Die Minnesota Timberwolves feiern ihr erstes Christmas Game der Franchise Geschichte.

Die Christmas Games im Überblick:
Knicks vs. Spurs (Sonntag, 18 Uhr)
Cavaliers vs. Warriors (Sonntag, 20.30 Uhr)
Bulls vs. Spurs (Sonntag, 23 Uhr)
Timberwolves vs. Thunder (Montag, 2 Uhr)
Lakers vs. Clippers (Montag, 4:30 Uhr)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!