fbpx
BASKET

Harden stoppt Siegeserie der Warriors

132:127 gewinnen die Houston Rockets bei den Warriors. Die zwölf Siege andauernde Serie der Warriors hat damit ein Ende! In einer Partie mit unfassbarem Tempo und vielen spannenden Führungswecheln sicherten sich die Houston Rockets den Sieg nach zweifacher Overtime. „Dieser Sieg war ein Statement von uns, wir haben gezeigt, dass wir es mit jedem in der NBA aufnehmen können“, sagte Rockets Point Guard Patrick Beverley nach dem Spiel.

So begann in der Oracle Arena ein extrem ausgeglichener Schlagabtausch beider Teams, der über die volle Spieldistanz anhielt. Kein Team konnte sich in irgendeiner Phase des Spieles entscheidend absetzten, so kam es zu einem nervenaufreibenden 4. Viertel, in dem die Teams regelmäßig die Führungen wechselten. Mit 22,7 Sekunden auf der Uhr wurde Rockets-Forward Ryan Anderson gefoult und brachte seine Rockets mit 113:111 in Führung, doch Warriors-Topscorer Kevin Durant schickt das Spiel mit zwei Freiwürfen seinerseits in die Overtime.

James Harden zeigt sein nächstes Triple-Double und beendet die Sieges-Serie der Warriors (Foto: Getty Images).

James Harden zeigt sein nächstes Triple-Double und beendet die Sieges-Serie der Warriors (Foto: Getty Images).

In der zusätzlichen Spielzeit ändert sich an dem knappen Spielverlauf nichts. Beide Teams können sich weiterhin nicht absetzten, so ging es nach einem verfehlten Game-Winner von Durant in die zweite Verlängerung, in der James Harden sein Team mit einem Dreier auf die Siegerstraße brachte. Nach einem Technischen Foul von Draymond Green (20 Punkte, 15 Rebounds, neun Assists) sorgte „The Beard“ er mit zwei verwandelten Freiwürfen für die Vorentscheidung.

Neben dem, mit einem Triple Double überragenden James Harden (29 Punkte 15 Rebounds 13 Assists), überzeugten bei den Männern von Mike D´Antoni vor allem Ryan Anderson (29 Punkte, fünf Dreier) und Bankspieler Eric Gordon (23 Punkte) . Bei den Warriors konnte Kevin Durant mit 39 Punkten und 13 Rebounds eine gute Leistung liefern. MVP Steph Curry musste die Partie mit sechs Fouls in der Overtime verlassen und kam auf 28 Punkte und fünf Assists. Auffällig war, dass weder bei Durant (3/13), noch bei Curry (4/13) oder Thompson (3/13) der Dreipunktwurf effizient fiel. Besonders Klay Thompson spielte extrem ineffizient (4/20 aus dem Feld, 15 Punkte). Am Ende der Partie nahmen beide Teams insgesamt 88 „Threeballs“ versucht, was ein neuer NBA Rekord ist.

Thank you
for sending!