BASKET

NBA-Saison startet heute!

Wie lange haben Basketball-Fans weltweit den heutigen Tag herbeigesehnt? Die Preseason ist beendet und die Teams stehen in den Startlöchern, um in die 71. NBA-Saison zu starten.

Das Eröffnungsspiel ist, wie war es anders zu erwarten, ein absoluter Hammer. Die Cleveland Cavaliers empfanden die hochgehandelten New York Knicks. Während der amtierende Meister im Kern seine Leistungsträger gehalten hat, hat sich bei der Franchise vom „Big Apple“ einiges getan. Von den Chicago Bulls kamen mit Derrick Rose und Joakim Noah zwei ehemalige Superstars, die nach hartnäckigen Verletzungsproblemen zu alter Form zurückfinden möchten. Eine Starting Five, die aus einem „Most Valuable Player“ (Derrick Rose, 2011), einem „Scoring-Champ“ (Carmelo Anthony, 2013) und einem „Defensive Player of the Year“ (Joakim Noah, 2014) besteht, verfügt, zumindest auf dem Papier, über alle wichitgen Zutaten, um ein erfolgreiches Team zu sein. Hinzu komm Kristaps Porzingis, der nach Karl-Anthony Towns von den Minnesota Timberwolves, der beste Rookie der vergangenen Saison war.

Off-Court gute Freunde, treffen LeBron James und Carmelo Anthony heute zum Saison-Start der NBA aufeinander.

Off-Court gute Freunde, treffen LeBron James und Carmelo Anthony heute zum Saison-Start der NBA aufeinander (Foto: Getty Images).

Ob das Knicks-Team, das der neue Head-Coach Jeff Hornacek trainiert, auch auf dem Court funktioniert, wird die heutige Nacht zeigen müssen. LeBron James und seine Cavs gelten auch in diesem Jahr im Osten als das Maß der Dinge. Die Cavaliers erhalten vor der Partie die prestigeträctigen Championchip-Ringe. Der Tipp-Off ist um 1:30 Uhr (MEZ).

Die zweite Partie des Abends lautet Portland Trail Blazers gegen Utah Jazz. Die Blazers halten eine interessante Serie, sie haben 15 aufeinanderfolgende NBA-Eröffnungspiele zu Hause gewonnen. Diese Serie könnte angesichts des starken Backcourt, bestehend aus All Star Damian Lillard und „Most Improved Player“ CJ McCollum, durchaus verteidigt werden. Die Utah Jazz sind allerdings nicht zu unterschätzen. Mit Boris Diaw, George Hill und Joe Johnson konnte sich die Franchise aus Salt Lake City mit erfahrenen Spielern verstärken. Einziger Wermutstropfen ist der Ausfall von Topscorer Gordon Hayward (19,7 PPS letzte Saison), der mit einer Finger-Verletzung den Saison-Start verpassen wird.

Kevin Durant und Steph Curry von den Golden State Warriors beraten sich in einer Spielpause.

MVPs unter sich: Durant steht an der Seite von Stephen Curry vor seinem Warriors-Debüt (Foto: Getty Images).

Den krönenden Abschluss bildet das Kräftemessen zwischen den Golden State Warriors und den San Antonio Spurs. Gegen 4:30 Uhr MEZ stehen erstmals die heiß ersehnten Warriors auf dem Parkett. In diesem Sommer wurde über keine andere Franchise mehr geschrieben und gesprochen… Es dürfte alles gesagt sein: Kevin Durant, der viermaliger „Scoring-Champ“ und MVP von 2014, schloß sich der 73:9-Truppe von Steve Kerr an und steht nun endlich vor seinem Warriors-Debüt. Bei den Spurs debütiert Pau Gasol, der Tim Duncan ersetzen soll. Sicher auch ein ungewohntes Gefühl für Coach Gregg Popovich, der erstmals nach 19 Jahren ohne „The Big Fundamental“ in eine NBA-Saison geht. „Pops“ Bilanz in NBA-Eröffungsspielen lässt sich mit 17:2 durchaus sehen. Mögen die Spiele beginnen!

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!