fbpx
BASKET

50! Davis dreht völlig durch

Anthony Davis hat bei seinem Saison-Debüt eine atemberaubende Show hingelegt. Unfassbare 50 Punkte hatte der Power Forward am Ende auf dem Konto. Und das Ganze bei einem akzeptablen Shooting von 17/34 (50%) aus dem Feld. Doch „The Brow“ konnte nicht nur als Scorer überzeugen, sondern legte zudem 16 Rebounds, fünf Assists sowie sieben Steals und vier Blocks auf. 50 Punkte oder mehr in einem Saison-Eröffnungspiel gelang bislang lediglich Michael Jordan 1987 (50 Punkte) und 1990 (54 Punkte), sowie Wilt Chamberlain 1963 (56 Punkte) und Elgin Baylor 1960 (52 Punkte). Überhaupt hat nie zuvor ein Spieler die Marken von 45 Punkten, 15 Rebounds, fünf Assists und fünf Steals in dieser Kombination, in einem Spiel übertreffen können.

Anthony Davis legt 50 Punkte, 16 Rebounds, 7 Steals, 5 Assists und 4 Blocks auf. Solche Zahlen gab es noch nie (Foto: Getty Images).

Anthony Davis legt 50 Punkte, 16 Rebounds, 7 Steals, 5 Assists und 4 Blocks auf. Solche Zahlen gab es noch nie (Foto: Getty Images).

Die starke Leistung von Anthony Davis kann als wütende Antwort interpretiert werden. Davis wurde in der vergangenen Saison, trotz 24,3 Punkten, 10,3 Rebounds, 2,0 Blocks, 1,9 Assists und 1,3 Steals nicht in ein All-NBA-Team gewählt. Wegen einer Vertragsklausel verlor „The Brow“ über 20 Millionen Dollar.

Diese Galavorstellung hatte nur einen Haken, die New Orleans Pelicans verloren ihre Partie gegen die Denver Nuggets mit 102:107. Schlimmer noch, es war ausgerechnet „AD23“, der nach einem Steal der Pelicans den Ball leichtfertig wieder herschenkte und somit die letzte Chnace auf den Sieg vergab. Bei New Orleans machte Tim Frazier ebenfalls ein gutes Spiel. Mit 15 Punkten war er nach Anthony Davis, der zweitbeste Schütze seines Teams. Der Point Guard kam zudem auf elf Assists, sechs Rebounds und zwei Steals. Frazier ersetzt Jrue Holiday, der sich um seine Frau, die bekannte Profi-Fußballerin Lauren Holiday kümmert und zunächst aussetzt. Bei Lauren Holiday wurde ein Gehirntumor diagnotiziert.

Bei den Denver Nuggets trafen mit Jusuf Nukic (23), Will Barton (22), Danilo Galinari (15), Wilson Chandler (12), Emanuel Mudiay (11) gleich fünf Spieler zweistellig. Kenneth Faried konnte zudem mit neun Punkten, 14 Rebounds und zwei Steals seinem Team weiterhelfen.

In der nächsten Partie treffen die Pelicans am 28.10. auf das Star-Ensemble der Golden State Warriors, die überraschend ihr Auftaktspiel gegen die San Antonio Spurs mit 100:129 verloren.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!