fbpx
BASKET

Erste Niederlage für die DBB-Herren

Die deutsche Basketballnationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation ihre erste Niederlage einstecken müssen. Gegen die Niederlande verlor das Team von Bundestrainer Chris Fleming mit 71:75 (35:40). Vor 4.686 Zuschauern in der Oberhausener KöPi-Arena war Paul Zipser mit 14 Punkten der beste Werfer in seinem Team. Durch die Niederlage steht für die deutsche Mannschaft die Teilnahme bei der EM 2017 auf der Kippe.

Tibor Pleiß von der deutschen Nationalmannschaft setzt sich gegen seinen niederländischen Gegenspieler durch.

Tibor Pleiß traf keinen seiner vier Würfe aus dem Feld.
Foto: imago

Dabei startete das DBB-Team gut und lag bereits früh mit 13:4 vorne. Doch nach einer Auszeit der Niederländer drehte sich das Spiel. Deutschland traf kaum mehr einen Wurf und „Oranje“ wurde vom überragenden Charlon Kloof (22 Punkte, 8 Rebounds, 3 Assists) bis zum Viertelende auf 19:16 herangeführt. Trotz starker Aktionen des Bambergers Daniel Theis (11 Punkte, 8 Rebounds) verlor Deutschland das zweite Viertel deutlich und ging mit einem 35:40 in die Pause. Auch danach fanden die Männer um Spielmacher Maodo Lo nicht ihren Rhythmus und liefen den Rückstand das ganze Spiel hinterher. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Coach Chris Fleming nach dem Spiel: „Wir haben nicht lange genug auf dem Level gespielt, um das Spiel zu gewinnen. Wir sind gut gestartet und haben dann die Spielkontrolle verloren. Die anschließende Verkrampfung haben wir uns selbst angetan.“ Doch nicht nur der Bundestrainer war mit der Leistung unzufrieden, auch die Spieler selbst: „Die Unerfahrenheit darf keine Ausrede bei uns sein, da bin ich an erster Stelle gefragt. Wir sollten jetzt aber auch nicht sagen, dass alles vorbei ist. Wir müssen uns die Qualifikation hart erkämpfen“, kritisierte Robin Benzing das gemeinsame Auftreten.

In den sieben Gruppen qualifizieren sich nur die Erstplatzierten sicher für die Europameisterschaft, während die Zweitplatzierten die Konstellationen abwarten müssen, da nur vier von sieben Teams 2017 dabei sein können. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Dänemark und Österreich hat die DBB-Mannschaft alles in der eigenen Hand. Doch mit Österreich und den Niederlanden sind zwei Teams punktgleich. Die Rückspiele finden am 10. September in Dänemark statt, am 14. in Bamberg gegen Österreich und drei Tage später zum abschließenden Spiel gegen die Niederlande. Der Bundestrainer ist sich sicher, dass seine Mannschaft nach den Spielen bei der Europameisterschaft dabei sein wird: „Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass wir die Qualifikation schaffen.“

Für Deutschland spielten: Makai Mason (Yale University/USA), Akeem Vargas (ALBA Berlin, 5), Maodo Lo (Brose Bamberg, 13), Niels Giffey (ALBA Berlin, 1), Daniel Theis (Brose Baskets, 11), Tibor Pleiß (derzeit ohne Verein, 2), Robin Benzing (CAI Saragossa/ESP, 12), Bastian Doreth (medi Bayreuth), Paul Zipser (Chicago Bulls/USA, 14), Danilo Barthel (FC Bayern München, 3), Patrick Heckmann (Brose Bamberg, 2), Johannes Voigtmann (Kutxa Laboral Vitoria/ESP, 8).