fbpx
BASKET

Deutschland mit Mühe gegen Österreich

In ihrem zweiten Spiel der Em-Qualifikation hat die deutsche Nationalmannschaft der Herren einen herben Rückschlag nur knapp abwenden können. In Österreich gewann das Team von Bundestrainer Chris Fleming am Samstagabend erst nach einer großen Aufholjagd mit 61:59 (29:39) und feierte damit den zweiten Sieg. Zum Auftakt hatte Deutschland deutlich gegen Dänemark gewonnen. „Das Team wächst sicher an solchen Spielen, aber ich hatte mit ein besseres Auftreten von Beginn an gewünscht“, sagte Fleming nach der Partie.

Paul Zipser von der deutschen Basketball-Nationalmannschaft in der Defensive im Spiel gegen Österreich.

Paul Zipser war beim knappen Sieg gegen Österreich zweitbester deutscher Werfer.
Foto: imago

Doch bis auf Weiteres gab es von seinen Spielern nur Magerkost. Die deutsche Mannschaft erwischte in Schwechat bei Wien einen schwachen Start. Lange Zeit lief beim Fleming-Team so gut wie gar nichts zusammen. Lediglich in der Anfangsphase war Schwarz-Rot-Gold kurz in Führung, dann übernahm Österreich das Zepter und führte nach dem ersten Viertel bereits recht deutlich mit 25:16. Doch statt eines Weckrufs zur rechten Zeit war es eher der Startschuss für weitere zwei Viertel deutsche Lethargie. Zur Halbzeit war der deutsche Rückstand auf zehn Punkte angewachsen (29:39). Besonders auffällig war, dass die deutschen Stützen aus der ersten Partie, Maodo Lo und Paul Zipser, nicht so richtig ins Spiel finden wollten. Maodo Lo versuchte, das Team offensiv zu organisieren, traf aber ein ums andere Mal die falsche Entscheidung. Zipser kam am Ende immerhin auf zehn Zähler, die auf deutscher Seite lediglich von Danilo Barthel (zwölf) übertroffen wurden.

Erst im Schlussabschnitt, als bei den Hausherren wie vor zwei Jahren die Kräfte schwanden, startete Deutschland seine Aufholjagd. 3:17 Minuten vor dem Ende brachte Daniel Theis das Fleming-Team erstmals seit der Anfangsphase wieder in Führung. Dennoch musste bis zum Schluss gezittert werden. Auch in der Qualifikation zur EM 2015 hatte sich Deutschland gegen Österreich zwei Mal sehr schwer getan.

Am Mittwoch trifft die DBB-Auswahl in Oberhausen auf die Niederlande. Der Gruppensieger schafft den Sprung zur Europameisterschaft 2017 in der Türkei, Finnland, Rumänien und Israel. Zudem qualifizieren sich die vier besten von sieben Gruppenzweiten.

Thank you
for sending!