fbpx
BASKET

Kehrt Chris Bosh bald zurück?

Die Karriere von Chris Bosh steht auf der Kippe – und das bereits seit geraumer Zeit. Bereits im Februar diesen Jahres musste der Star der Miami Heat die Saison 2015/16 beenden. Die Ärzte hatten zum zweiten Mal in seiner Laufbahn ein Blutgerinnsel in der Lunge festgestellt. Vielerorts wurde darüber spekuliert, ob der Big Man seine Karriere beenden muss, weil das gesundheitliche Risiko zu groß wird. Doch jetzt hat sich der 32-Jährige in einem Workout-Video in den sozialen Netzwerken optimistisch zu einer baldigen Rückkehr in die NBA geäußert. „Ich weiß, dass ich eine Zeit lang weg war, aber jetzt bin ich zurück. Ich werde immer gefragt, ob ich momentan Basketball spiele. Ja, ich spiele“, sagte Bosh, der in der vergangenen Saison 19,1 Punkte und 7,4 Rebounds pro Spiel auflegte.

Chris Bosh verfolgt ein Spiel seiner Miami Heat im Anzug an der Seitenlinie.

Ist seine Rückkehr ein Risiko? Chris Bosh will NBA-Spiele nicht mehr im Anzug verfolgen.
Foto: getty images

Bosh, der eigentlich bereits zu den vergangenen Playoffs zurückkehren wollte, damals aber keine Freigabe vom Ärzte-Team der Heat bekam, will laut ESPN-Informationen seinen Körper so weit auf Vordermann bringen, dass er sich zum Training Camp ab dem 27. September wieder mit den Heat auf die neue Saison vorbereiten kann. Allerdings gilt auch in diesem Fall: Sollte das medizinische Personal keine Freigabe für NBA-Spiele erteilen, guckt Bosh in die Röhre. So hatte es bereits zu Beginn diesen Jahres Meldungen gegeben, der Power Forward habe sich im Streit mit seiner Franchise befunden, die ihn trotz subjektiv gutem Befinden nicht hatte auf den Court lassen wollen. Diese wurden jedoch von der NBA und der Franchise zurückgewiesen. Heat-Präsident Pat Riley hatte vor einiger Zeit angekündigt, dass man die Situation um den 32-Jährigen Ende August oder Anfang September neu bewerten müsse.

Dass die Heat das ehemalige Mitglied ihrer „Big Three“ gut gebrauchen könnte, steht außer Frage,  immerhin ist Bosh nach dem Abgang von Dwyane Wade, der einzige Star der Meistermannschaft von 2012 und 2013, der noch im Roster steht. Gemeinsam mit Hassan Whiteside würde ein fitter Chris Bosh eines der stärksten Big-Man-Duos der NBA bilden. Doch ob es dazu kommt, steht weiterhin in den Sternen.

 

Thank you
for sending!