BASKET

Interview Maodo Lo

„Das wird in diesem Jahr definitiv eine andere Rolle für mich sein“, weiß Maodo Lo im Interview mit DBB-TV. Er glaubt sich aber mit Bastian Doreth und Makai Mason bestens unterstützt. Von Bamberg hat er noch nicht viel gesehen, freut sich aber sehr darauf. Jetzt steht aber erst einmal die Nationalmannschaft im Vordergrund.

Turbulente Zeiten liegen hinter dem Pointguard, der im letzten Jahr seiner College-Zeit mit der Columbia University knapp den Einzug in das NCAA Tournament verpasste, dann bei einigen NBA-Klubs vorspielte, im NBA Draft nicht gezogen wurde, gute Leistungen für die Philadelphia 76ers in der Summer League zeigte und schließlich als neuer Spieler des Deutschen Meisters Brose Bamberg vorgestellt wurde.

Und nun rückt er voraussichtlich auch noch für  Dennis Schröder in die Rolle des Starters auf der Position des Point Guards in der Nationalmannschaft. Könnte schlechter laufen für den 23-Jährigen.

Übrigens: Eine Analyse zur aktuellen Situation des deutschen Aufbauspielers findet ihr in der neuen BASKET (ab 17. August am Kiosk).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!