fbpx
BASKET

Pacers und Nuggets spielen in London

Auch in der neuen Saison werden wieder ein paar Spiele der Regular Season außerhalb der USA ausgetragen. Heute hat die NBA bekannt gegeben, dass sich die Indiana Pacers und die Denver Nuggets am 12. Januar in der „O2“ in London gegenüber stehen werden. Es wird das siebte Mal sein, dass ein Spiel einer regulären Saison in London stattfindet, und für beide Teams das erste Mal, dass sie nach Großbritannien reisen. Für die Fans in Europa durchaus ein attraktives Event, immerhin werden dann Stars wie Paul George, Jeff Teague, Will Barton oder Kenneth Faried auf dem Court stehen.

Das passende Graffiti zum Global Game in London. Foto: getty images

Das passende Graffiti zum Global Game Pacers gegen Nuggets in London.
Foto: getty images

Die Neuigkeit reiht sich ein in einige Werbe-Trips, die die NBA in den kommenden Monaten anbietet. Im Oktober reisen die Oklahoma City Thunder für zwei Vorbereitungsspiele nach Spanien und treffen dort auf die heimischen Spitzenteams Real Madrid (3. Oktober) und FC Barcelona (5. Oktober). Ebenfalls für die Global Games unterwegs werden die New Orleans Pelicans und die Houston Rockets sein. Sie stehen sich bei zwei Vorbereitungsspielen am 9. und 12. Oktober in China gegenüber. Auch die Dallas Mavericks werden außerhalb der USA antreten, ebenfalls in der Regular Season. Sie spielen aller Voraussicht nach im Januar in Mexiko City gegen die San Antonio Spurs und die Phoenix Suns.

Thank you
for sending!