BASKET

Free Agency: Jetzt gehts los!

Diese Nacht hat sie begonnen, die wohl spannendste Phase des Sommers in der NBA: Die Free Agency.

Und es ging gleich mal mit einigen Trades, Vertragsverlängerungen und heißen Gerüchten los.

Timofey Mozgov hat einem Vierjahresvertrag bei den Los Angeles Lakers zugestimmt. Während dieser Zeit, soll er 64 Millionen Dollar verdienen. Bislang ist dies noch nicht schriftlich abgesichert, trotzdem ist der Deal zu 99% fix. Mit dem 29-Jährigen erhalten die Lakers zwar keinen Superstar, er ist aber dennoch ein souveräner Rebounder, der dem Team sicherlich gut tun wird, nachdem das Team aus L.A. in der letzten Saison nur Platz 21 in der Rangliste aller geholten Rebounds belegte.

Ein weiterer, feststehender Wechsel, ist der von Ish Smith zu den Detroit Pistons. Das Team aus der „Motor-City“ hat sich die Dienste vom Point Guard für 3 Jahre gesichert. Zuvor lief er für die Philadelphia 76ers auf.

Das waren zunächst mal die bis jetzt sicheren Wechsel, doch hinzu kommen die vielen, interessanten Gerüchte und Spekulationen. Eric Gordon hat scheinbar das Interesse der New York Knicks geweckt. Verhandlungen soll es schon gegeben haben. Er wäre nach Rose der nächste Spieler, der im Big Apple sein neues Zuhause gefunden hat.

Außerdem geht seit einigen Tagen das Gerücht umher, dass, falls Golden States Bemühungen um Kevin Durant erfolglos sein sollten, sie ihre Avancen bezüglich Pau Gasol intensivieren werden. Der spanische Nationalspieler ist aus seinem Vertrag mit den Chicago Bulls ausgestiegen und möchte sich laut Ramona Shelbourne von ESPN.com einem Team mit „Contender-Status“ anschließen. Da wäre der Center bei den Dubs wohl genau richtig.

Whiteside wird in Miami bleiben, Foto:gettyimages.de

Whiteside wird in Miami bleiben, Foto:gettyimages.de

In den letzten Tagen ist bereits durchgesickert, dass Free Agent Chandler Parsons nicht mehr das Trikot der Dallas Mavericks überstreifen wird und einen Vertrag bei einer anderen Franchise unterschreiben wird. Das besagte andere Team, von dem die Rede war, sind wohl die Portland Trail Blazers. Der Small Forward hat sich bereits mit den Verantwortlichen aus Portland getroffen und war von der Präsentation, laut Berichten von ESPN, sehr beeindruckt. Sie werden ihm wohl einen Max-Contract anbieten, womit sie wahrscheinlich erstmal der Favorit im Rennen um den 27-jährigen sind. Morgen wird es zudem ein Treffen zwischen Parsons und den Memphis Grizzlies geben.

Al Horford zu den Thunder ? Man munkelt seit Tagen, ob an den Gerüchten etwas Wahres dran ist. Nun scheint Oklahoma jedoch ernst zu machen und suchen nach möglichen Trade-Partnern für Enes Kanter, um mehr „Cap Space“ freizuschaufeln. Doch auch die Houston Rockets sind an Horford interessiert und haben ein Treffen mit ihm für Freitag organisiert. Eine weitere Option ist natürlich immer noch, dass der Center wieder einen Vertrag bei den Atlanta Hawks unterschreibt, da er kein Spieler ist, der dem großen Geld hinterherjagt.

Bei Hassan Whiteside, eine der heißbegehrtesten Personalien dieser Free Agency, stand lange Zeit eine Entscheidung aus. Bleibt er bei den Heat oder werden es doch die Mavericks ? Eine Frage mit der sich in den letzten Stunden viele Basketballfans beschäftigten, ist nun beantwortet. Der Shotblocker wird auch in der kommenden Spielzeit seine Schuhe für die Miami Heat schnüren. Wieder einmal ist es den Mavs nicht gelungen, ihren Wunschspieler nach Texas zu locken.

Das Gerücht um den Wechsel von Joakim Noah zu den New York Knicks besteht schon seit ein paar Wochen. Doch in den letzten Tagen wurde es immer konkreter. Nun scheint der Deal so gut wie fix zu sein. Der ehemalige Center der Bulls wird allem Anschein nach einen Vierjahresvertrag bei der Franchise aus New York über circa 70 Millionen Dollar unterschreiben. Noah wird somit höchstwahrscheinlich in seine Heimatstadt zurückkehren.

Joakim Noah zieht es wohl zu den Knicks, Foto:gettyimages.de

Joakim Noah zieht es wohl zu den Knicks, Foto:gettyimages.de

Jordan Clarkson wird den Los Angeles Lakers erhalten bleiben. Nach seinem Rookie-Vertrag ist es das erste Mal, dass er sich einen dicken Vertrag an Land gezogen hat. In den nächsten vier Jahren wird er 50 Millionen Dollar einkassieren.

Des Weiteren hat Nicolas Batum seinen „Contract“ bei den Charlotte Hornets verlängert. Der Small Forward wird die nächsten fünf Jahre bei dem Team von Eigentümer Michael Jordan verbringen und 120 Millionen Dollar verdienen. Für das fünfte Jahr hat der 27-Jährige eine Spieleroption erhalten.

Und darauf folgt gleich der nächste Kracher: Bradley Beal bleibt bei den Washington Wizards, wo ihm ein Max-Contract gewährt wird. In den nächsten 5 Jahren wird der Shooting Guard 128 Millionen Dollar einheimsen. Die letzten Jahre plagten Beal immer wieder Verletzungen, weshalb er nicht sein ganzes Potential ausschöpfen konnte. Mit seinen erst 23 Jahren hat er aber noch eine lange Karriere vor sich, in der er sein ganzes Können unter Beweis stellen kann.

Die Detroit Pistons haben es geschafft: Sie konnten ihren Star-Center Andre Drummond langfristig an sich binden. Der 22-Jährige hat verschiedenen Berichten zufolge einen Vertrag über 5 Jahre und einem Gehalt von 130 Millionen mit der Franchise aus Michigan ausgehandelt. Entschieden sei es noch nicht, man spricht jedoch von einer „bevorstehenden Einigung“ mit dem Free Agent.

Erwartet wurde es zwar schon von vielen, dennoch war es am heutigen Morgen eine der heißesten Meldungen. DeMar DeRozan hat sich mit den Toronto Raptors auf einen neuen Vertrag geeinigt. Der All Star hat für 5 Jahre bei den Kanadiern unterschrieben und erhält mit 139 Millionen Dollar Gehalt einen Max-Contract.

Die so lang ersehnte Phase der Free Agency hat schon mal gut begonnen, dennoch kann sich die Basketballwelt auf viele weitere Wechsel einstellen und es ist zu erwarten, dass der ein oder andere dicke Fisch noch über die Ladentheke gehen wird…

Jan Heming

Ein Kommentar

  1. Zerohero

    1. Juli 2016 at 23:43

    also ich find die preise deutlich übertrieben!!!

    wo is denn joakim noah 70 millionen wert für 4 jahre??? der kann doch nicht mal richtig werfen…

    oder nicolas batum 120 millionen für 5 jahre?!?..sind die alle besc heuert oder ist das schon der anfang der HYPERINFLATION bei den amis???:-)

    das demar derozan einem max-vertag bekommt war klar, aber 139millionen für 5 jahre!!!…das sind im jahr fast 28 MILLIONEN DOLLAR!!!

    bald wird sich er otto normal bürger kein trikot mehr leisten können, diese gehälter werden doch an den kunden+die fans weiter gegeben…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!