BASKET

Warriors mit zweitem Matchball

Welches Team ist das beste der NBA-Saison 2015/16 und krönt sich selbst zum Champion? Die Antwort auf diese Frage steht nach fünf Partien in den NBA-Finals 2016 noch aus. Die Golden State Warriors haben nach einer 3:1-Führung ihren ersten Matchball vergeben, liegen aber immer noch mit 3:2 in Front. Das sechste Spiel findet nun in der kommenden Nacht bei den Cleveland Cavaliers statt, die verhindern wollen, nach der Niederlage im Vorjahr diesmal wieder mit 2:4 in der Serie den Kürzeren zu ziehen.

Klay Thompson von den Golden State Warriors und Kyrie Irving von den Cleveland Cavaliers kämpfen in den NBA-Finals um den Ball.

Star-Helfer: Kyrie Irving und Klay Thompson können in Spiel 6 zu entscheidenden Figuren werden.
Foto: getty images

Am eigenen Selbstvertrauen dürfte ein erneuter Sieg der Cavaliers kaum scheitern, immerhin haben sie in Spiel 5 die wohl beste Leistung ihrer laufenden Playoffs abgeliefert. LeBron James und Kyrie Irving erzielten jeweils 41 Punkte und wurden das erste Duo von Mitspielern, das in einer Finals-Partie mehr als 80 Punkte machte. Auch unter den Brettern dominierte Cleveland, alleine LeBron und Tristan Thompson holten 31 Rebounds, das gesamte Warriors-Team kam auf 38. Das lag natürlich auch an der Sperre von Draymond Green, der allerdings in Spiel 6 wieder mit von der Partie sein wird. Dafür fehlt Center Andrew Bogut, der sich in Spiel 5 mehrere Knochenprellungen am linken Bein zugezogen hat. Der größte Spieler der Warriors würde auch in einem möglichen Spiel 7 nicht mit von der Partie sein. Von einem Rebound-Defizit der Warriors ist also erneut auszugehen.

Dafür müssen die Warriors in anderen Bereichen glänzen, wenn sie die Saison beenden und die Meisterschaft feiern wollen. Gerade in Sachen Trefferquote gibt es reichlich Nachholbedarf, nachdem im letzten Spiel gerade einmal 36 % der Würfe fallen wollten. Auch Superstar Steph Curry strauchelt in den Finals bedenklich, traf in Spiel 5 nur acht von 21 Würfen aus dem Feld. Klay Thompson traf zwar elf von 20 (37 Punkte), verteidigte aber mittelmäßig, was zu einem Plus-Minus-Rating von -21 führte. Dennoch: Die Vorzeichen vor der nächsten Partie sind andere. Auch wenn Bogut ausfällt, mit Draymond Green auf dem Court sind die Warriors stärker einzuschätzen.

Die Partie findet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 3 Uhr statt und ist auf SPORT1 US zu sehen. Sollten die Cavaliers ihr Heimspiel gewinnen, kommt es in der Nacht von Sonntag auf Montag zum entscheidenden Matchball für beide Teams, dann wieder in Oakland.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!