fbpx
BASKET

Maodo Lo in die NBA?

In den meisten Mock-Drafts ist Maodo Lo zwar noch nicht namentlich erwähnt, dennoch absolvierte er in den letzten Tagen Workouts bei den Detroit Pistons, den Milwaukee Bucks, den Phoenix Suns, den Brooklyn Nets, Houston Rockets, Philadelphia 76ers und den Minnesota Timberwolves. Aufgrund der Tatsache, dass sowohl die Rockets als auch die Bucks jeweils zwei Zweitrunden-Picks besitzen, scheint ein Wechsel des Point Guards in die NBA gar nicht so unrealistisch zu sein.

Der 23-Jährige spielte die letzten vier Jahre in der amerikanischen College-Liga NCAA bei den Columbia Lions. Nach geltenden Regularien darf ein Spieler maximal vier Jahre in der NCAA spielen. Der Sohn eines senegalesischen Vaters und einer deutschen Mutter legte vergangene Saison durchschnittlich 16,9 Punkte und 3,9 Rebounds für die Lions auf. Vor seinem Engagement in den USA spielte Lo zwei Jahre in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga.

Seit 2014 spielt er auch für die deutsche Nationalmannschaft und schaffte es im Sommer 2015 in den endgültigen EM-Kader. Während der Europameisterschaft kam er in fünf Spielen auf eine durchschnittliche Einsatzzeit von 13 Minuten und legte dabei 4,6 Punkte, 1,2 Rebounds und 1,2 Assists pro Spiel auf.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, wenn der NBA Draft beginnt, wird sich herausstellen, ob Maodo Lo die Scouts ausreichend von sich überzeugen konnte…

 

Jan Heming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!