fbpx
BASKET

McMillan wird Pacers-Coach

Die Indiana Pacers haben ihren neuen Trainer für die nächste Saison vorgestellt. Nate McMillan war bereits seit 2013 Assistant Coach von Frank Vogel bei den Pacers und wird nun zum Headcoach befördert. Die Entlassung von Frank Vogel vor ein paar Tagen überraschte nicht nur Heat-Kollege Erik Spoelstra, der sein Unbehagen angesichts dieser Entscheidung öffentlich kundtat, sondern auch die Fans. Kein Wunder angesichts erfolgreicher Jahre, in denen man in sechs Jahren fünfmal die Playoffs erreichte.

Nate McMillan gibt bei einem NBA-Spiel an der Seitenlinie Anweisungen.

Nate McMillan soll die Pacers noch stärker als in dieser Saison machen.
Foto: getty images

Doch das ist nun Schnee von gestern und mit McMillan soll eine neue erfolgreiche Ära eingeleitet werden. Der 51-Jährige ist bei weitem kein Unbekannter. In der NBA spielte er gemeinsam mit Gary Payton, Shawn Kemp und dem Deutschen Detlef Schrempf bei den Seattle SuperSonics und führte die Liga im Jahr 1994 in der Steal-Kategorie an. 1994 und 1995 kam er ins NBA-All Defensive Second Team. Deutlicher wird sein Renommee als Spieler, wenn man sich vor Augen hält, dass seine Nummer „10“, bei der nicht mehr bestehenden Franchise aus dem Staate Washington, nicht mehr vergeben wurde. Doch auch als Trainer hat er schon etwas vorzuweisen. Zweimal gewann er als Assistant-Coach von „Coach K“ Mike Krzyzewski Gold bei den Olympischen Spielen mit den US-Basketballern (Peking 2008, London 2012).