fbpx
BASKET

Golden State Warriors stellen Rekord der Bulls ein!

Es ist wirklich vollbracht! Die Golden State Warriors haben mit einem 92:86 bei den San Antonio Spurs in ihrem 81. Spiel den 72. Sieg eingefahren und damit den All-Time-Rekord der legendären Chicago Bulls um Michael Jordan und Scottie Pippen von 1995/96 eingestellt. Am Mittwoch können sie sich nun beim Saisonfinale dahiem gegen Memphis die alleine Bestmarke holen und damit einen neuen „Rekord für die Ewigkeit“ aufstellen.

Stephen Curry bejubelt with teammates after defeating the San Antonio Spurs on April 10, 2016 at the AT&T Center in San Antonio, Texas. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2016 NBAE (Photos by Chris Covatta/NBAE via Getty Images)

Stephen Curry und Co. bejubeln die Einstellung des Bulls-Rekords von 1995/96. Foto: Chris Covatta/NBAE via Getty Images

Wer hätte das gedacht. Natürlich gab es lange, leidenschaftliche Diskussionen. Natürlich gab es viele Anzeichen. Natürlich waren die Golden State Warriors heiß auf den Rekord. Doch dass es wirklich so kommen würde, dass der amtierende Meister tatsächlich den vermeintlichen „Rekord für die Ewigkeit“ bricht, damit hatten dann doch nur wenige gerechnet, zumal es das Restprogramm nach der neunten Niederlage am vergangenen Dienstag gegen Minnesota (117:124 n.V.) in sich hatte. Doch Stephen Curry, Klay Thompson, Draymond Green und Co. haben es wirklich geschafft, am Donnerstag (112:101) und in der vergangenen Nacht das zweitbeste Team der Liga, die Spurs, besiegt, dazwischen auch hauchdünn die Hürde Memphis (100:99) genommen und damit den Rekord der Bulls aus der Saison 1995/96 eingestellt.

SAN ANTONIO, TX - APRIL 10: Stephen Curry #30 of the Golden State Warriors shoots the ball during the game against the San Antonio Spurs on April 10, 2016 at the AT&T Center in San Antonio, Texas. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2016 NBAE (Photos by Noah Graham/NBAE via Getty Images)

Erneut unstoppable: Stephen Curry schenkte den Spurs satte 37 Punkte ein. Foto: Noah Graham/NBAE via Getty Images

Beim zweiten Triumph über San Antonio innerhalb von 72 Stunden war Point Guard Steph Curry mit 37 Punkten einmal mehr der überragende Mann auf dem Parkett. Ebenfalls beeindruckend: Es war der erste Sieg der Warriors nach 33 Niederlagen in Serie bei den Texanern! Zuletzt hatte Golden State 1997 in San Antonio gewonnen. Und: Die Spurs waren seit 48 Spielen im heimischen AT&T Center ungeschlagen. Respekt!

Rekorde ohne Ende!

Doch damit nicht genug: Mit dem 72. Sieg schrieben die Warriors gleich mehrfach NBA-Geschichte. Klar, als zweites Mannschaft knackten sie die Marke von 72 Triumphen. Zudem sind sie die erste Truppe, die eine komplette Spielzeit übersteht, ohne auch nur einmal zwei Spiele hintereinander verloren zu haben. Und sie sind das erste Team, das in einer Saison gegen keinen Gegner zweimal verloren hat. Die neun Niederlagen setze es gegen Minnesota (05.04.), Boston (01.04.), San Antonio (19.03.), die Lakers (06.03.), Portland (19.02.), Detroit (16.01.), DEnver (13.01.), Dallas (30.12.) und Milwaukee (12.12.).  Zudem stellten sie mit dem 34. Auswärtssieg einen neuen All-Time-Record auf.

Und am Donnerstag haben Curry und Co. nun die Chance, sich unsterblich zu machen …