fbpx
BASKET

Indiana verneigt sich vor Kobe

Mit 89:87 besiegten die Indiana Pacers (28-24) die Los Angeles Lakers (11-43) Montagnacht. Kobe Bryant spielte sein letztes Spiel in Indianapolis und wurde dementsprechend von den Pacers Fans geehrt. Nach dem Spiel riefen diese „Thank You“-Sprechchöre und verabschiedeten sich vom 2008-MVP. Dabei hätte dieser ihnen fast noch die gute Laune verdorben.

Kobe Bryant Paul George

Nach dem Spiel überreichte Kobe Bryant Paul George seine Signiture-Schuhe.
Foto: getty images

Lange sah es nach einem klaren Sieg von Paul George und Co aus, die zwischenzeitlich mit 17 Punkten das Spiel dominierten. Doch die Black Mamba zeigte im letzten Viertel nochmals ihre Zähne und traf kurz vor Schluss drei Dreier in Folge. Damit holten die Lakers mit 82:79 kurz vor Schluss die Führung. Doch Paul George ist nicht umsonst Starter im All-Star Game am kommenden Wochenende. Der Small-Forward zog kurz vor Ende an Bryant vorbei und verwandelte den Wurf und zog außerdem ein Foul. Den darauf folgenden Freiwurf verwandelte George und sicherte den Pacers somit den Sieg.

„Das Spiel mit diesem Layup zu entscheiden, mit Kobe als Verteidiger, das ist ein spezieller Moment gewesen“, verkündete PG-13 nach dem Spiel. Auch dürfte sich dieser über die Schuhe gefreut haben, welche Kobe ihm nach dem Spiel als Geschenk überreichte. Bryant, der zahlreiche harte Matchups gegen die Pacers in der Vergangenheit bestritten hatte, zeigte sich über deren Anteilnahme erfreut: „Die Fans hier waren immer hart. Nirgendwo anders ist es so nah an der College-Atmosphäre dran, hier wurde ich immer hart angefasst. Deshalb waren die Gesänge für mich heute schon was extrem Besonderes.“