BASKET

BASKET-EM-Tagebuch: Tag 2 – Eine Niederlage, die Hoffnung macht

BASKET-EM-Tagebuch, Tag 2 Part 2: Bitter! Die Deutsche Nationalmannschaft verliert nach starkem Spiel gegen Serbien knapp mit 66:68. Die große Überraschung war drin, doch am Ende hat es nicht sollen sein.

EM-Tagebuch klein

Was für ein Thriller vor 13.050 begeisterten Fans in Berlin! Nach dem etwas ernüchternden Arbeitssieg zum Auftakt gegen Island spekulierten viele nur darüber, wie hoch die Niederlage gegen Serbien ausfallen würde. Doch dann das: Die DBB-Truppe zeigt eine starke Vorstellung, kämpft aufopferungsvoll, gestaltet das Spiel vollkommen offen, der Sieg gegen den großen Favoriten ist zum Greifen nahe – doch der Reihe nach.

Deutschland startet angepeitscht vom tollen Publikum, das dem Game einen sensationellen Rahmen gab, konzentriert und aggressiv, hielt gut dagegen und machte einem der großen Favoriten auf den Titel das Leben sehr schwer. Die Folge: Die DBB-Truppe führte fast die komplette erste Halbzeit, kurz vor der Halbzeit gar mit 38:31. Die Serben, die von jenseits der Dreierline die gesamten 40 Minuten eiskalt waren (4 von 30), zeigten jedoch immer wieder ihre immense Klasse und hatten fast immer eine Antwort parat, auch weil sie extrem gut am offensiven Brett arbeiteten und sich zur Halbzeit (38:39 aus deutscher Sicht) bereits zwölf Offensivrebounds gepflückt hatten.

Nemanja Bjelica, der 2015/16 für die Minnesota Timberwolves spielt, war gegen Deutschland Serbiens Matchwinner. Foto: Getty Images

Nemanja Bjelica, der 2015/16 für die Minnesota Timberwolves spielt, war gegen Deutschland Serbiens Matchwinner. Foto: Getty Images

Ganz stark: Nicht nur Dirk Nowitzki (15 Punkte, 10 Rebounds), der von Beginn an richtig heiß war, und Dennis Schröder (11 P., 6 Ass.) strahlten Gefahr aus, auch Tibor Pleiß (15 P., 7 Reb.), Heiko Schaffartzik (11 P.) und die restlichen Jungs spielten gut.

Auch als Serbien im 4. Viertel sich auf 56:50 absetzte blieb die DBB-Truppe ruhig und glich wieder aus. Am Ende entschied sich die Partie dann in den finalen 3,9 Sekunden. Einwurf Serbien, Nemanja Bjelica zieht zum Korb und versenkt einen schweren Floater zum 68:66, der den Sieg bedeutet.

Bitter, bitter … Aber diese starke Vorstellung gegen eines der momentan besten Teams der Welt gibt viel Selbstvertrauen und macht Hoffnung für die nächsten Vorrundenspiele bei der EuroBasket 2015! So wie sich das deutsche Team heute gegen den Vize-Weltmeister präsentiert hat, kann es noch einiges reißen. Let’s go, Deutschland!

Hier das Statement von Bundestrainer Chris Fleming von der anschließenden Pressekonferenz:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjE1IiBoZWlnaHQ9IjM0NiIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9kSFhrZXNCNnRfQT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Hinweis in eigener Sache: In unserer aktuellen Ausgabe BASKET 9-10/2015 haben wir eine große EM-Preview. Neben Interviews mit Dirk Nowitzki und Bundestrainer Chris Fleming checken wir dabei mit Dirk Bauermann alle Gegner des DBB-Teams und die Favoriten. Zudem gibt’s ein Poster der deutschen Mannschaft. Alle Themen der Ausgabe findet ihr hier: http://bit.ly/1EeVrJF

Die neue BASKET 9-10/2015 mit EM-Special und vielem mehr.

 

 

Aber: Diese starke Vorstellung gegen eines der besten Teams der Welt gibt Selbstvertrauen und macht Hoffnung für die nächsten Vorrundenspiele bei der EuroBasket 2015! Let’s go, Deutschland! Beste Scorer waren Dirk Nowitzki und Tibor Pleiss mit jeweils 15 Punkten,

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!