fbpx
BASKET

Deutsches Nationalteam weiter mit weißer Weste – Nowitzki stößt dazu

Das deutsche Basketball-Nationalteam ist auch nach dem fünften Testspiel des EM-Sommers noch mit weißer Weste. Am Samstag triumphierte die Truppe von Bundestrainer Chris Fleming auch im zweiten Spiel gegen die Tschechische Republik, Topscorer war dabei erneut Dennis Schröder.

Schröder 2

Dennis Schröder war bei seinen ersten beiden Länderspielen des Jahres direkt jeweils DBB-Topscorer. Foto: Imago

Gut einen Monat vor dem Auftakt der Eurobasket 2015 gegen Island präsentiert sich die deutsche Basketball-Nationalmannschaft bereits in guter Frühform. Zum Abschluss des zweiten Lehrgangs in Rothenburg an der Fulda gewann die Truppe von Chris Fleming, bei der nun auch die NBA-Spieler Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Tibor Plei (Utah Jazz) mit von der Partie sein dürfen, zweimal gegen Tschechien.

Das erste Duell am Freitag in Wetzlar gewann das DBB-Team, bei dem Dennis Schröder, Akeem Vargas, Paul Zipser, Robin Benzing und Tibor Pleiß starteten, vor rund 3.300 Zuschauern mit 68:61. Beste Scorer waren auf Seiten der deutschen Mannschaft, die aufgrund einer Wadenblessur für sieben bis zehn tage auf den Berliner Alex King verzichten muss, Dennis Schröder (17), Robin Benzing (12) und Maodo Lo (9).

„Ich habe heute sehr viel Positives gesehen. Das tschechische Team hat in der ersten Halbzeit sehr gut geworfen. Wir kamen mit unheimlich viel Energie aus der Pause und haben uns dann eine Führung erarbeitet. Natürlich braucht es noch ein bisschen Zeit, bis alle spielerisch voll integriert sind. Dennis hat uns in der zweiten Halbzeit geführt, dann war Maodo Lo sehr stark. Um unsere Center mache ich mir gar keine Sorgen. Es herrscht ein großer Enthusiasmus in der Mannschaft. Jeder gibt Gas und spielt mit hoher Intensität”, so ein zufriedener Bundestrainer Chris Fleming nach der Partie.

Am Samstag stand gegen den gleichen Gegner ein weiteres, inoffizielles Duell unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das Dennis Schröder und Co. mit 75:68 gewannen. Die Starting Five bestand dabei aus Dennis Schröder, Heiko Schaffartzik, Niels Giffey, Robin Benzing und Maik Zirbes. Vor allem defensiv und bei der Reboundarbeit wusste das DBB-Team, das direkt nach dem Spiel zu einem fünftägigen Lehrgang nach Mallorca gereist ist, dabei erneut zu überzeugen. “Wir haben einige Sachen heute besser gemacht als gestern, insbesondere in der Offensive. Dennis und Tibor waren besser integriert. Im dritten Viertel haben wir für vier Minuten den Kopf verloren, aber das Spiel dann gut zu Ende gespielt. In dieser Phase war Maik Zirbes unser bestimmender Spieler”, lautete dieses Mal das Fazit von Chris Fleming.

Dallas-Mavericks-Star Dirk Nowitzki stößt am Montag auf Mallorca zum Team.

Die Punktausbeute der Deutschen: Robin Benzing (12 Punkte Spiel 1/ 3 Punkte Spiel 2), Niels Giffey (8/2), Maodo Lo (9/3), Tibor Pleiß (2/10), Heiko Schaffartzik (0/13), Dennis Schröder (17/18), Karsten Tadda (0/0), Akeem Vargas (5/3), Johannes Voigtmann (2/0), Maik Zirbes (6/14), Paul Zipser (7/9).

Anbei ein Highlight-Clip des ersten Spiels: