BASKET

NBA Free Agency 2015: Monroe zu den Bucks uvm.

Auch am zweiten Tag der NBA Free Agency 2015 ging es gestern wieder heiß her. Einige größere Namen können nun wieder Teams zugeordnet werden.

Portland Trail Blazers: Während Portland immer noch verzweifelt versucht, LaMarcus Aldridge zu halten, gehen sie auf Nummer sicher und verpflichten Ed Davis, der die gleiche Position besetzt wie „LA“. Davis, der zuletzt für die Lakers auf dem Parkett stand, wird mit einem Drei-Jahres-Vertrag über 20 Mio. Dollar ausgestattet.

Miami Heat: Das D-Wade-Drama hat vorerst ein Ende. Der Superstar bleibt für ein weiteres Jahr bei seiner Franchise und darf sich dazu über 20 Mio. Dollar freuen.

NBA Free Agency 2015

Greg Monroe konnte in fünf Jahren mit den Pistons nicht einmal die Playoffs erreichen (Foto: Getty Images)

Milwaukee Bucks/Washington Wizards: Die Bucks haben einiges vor. Nachdem sie schon in der vergangenen Saison für Furore gesorgt und ihr Design und ihre Besitzer gewechselt hatten, kommt nun mit ihrer neuesten Kaderveränderung der nächste große Schlag. Milwaukee-Fans dürfen sich in der nächsten Saison auf Center Greg Monroe freuen, der zuletzt bei den Detroit Pistons einer der Leistungsträger gewesen war. Der 25-Jährige kommt für drei Jahre und 50 Mio. Dollar. Verabschieden müssen sich die Bucks-Sympathisanten von Small Forward Jared Dudley, der für einen zukünftigen Zweit-Runden-Pick nach Washington geht.

Indiana Pacers: Indiana möchte mehr Scoring und welcher der Free Agents dieses Jahres liefert das eher als Monta Ellis? Der Guard kommt für vier Jahre und 44 Mio. Dollar zu den Pacers.

New York Knicks: Für die Traditions-Franchise hat in der Free Agency noch nicht sonderlich viel geklappt. Endlich jedoch können sie Vollzug melden: Arron Afflalo kommt für zwei Jahre und 16 Mio. Dollar in den „Big Apple“. Zu den Knicks hat sich derweil auch Center Robin Lopez bekannt. Ob er jedoch nach New York wechselt, hängt von der Entscheidung DeAndre Jordans ab.

Detroit Pistons: Die Pistons haben nach dem Abgang ihres Starting-Centers Greg Monroe einen neuen Center gesucht. Gefunden haben sie Aron Baynes. Der Australier wird drei Jahre lang in Michigan spielen. Er erhält dafür insgesamt 20 Mio. Dollar.

NBA Free Agency 2015

Wesley Matthews‘ vergangene Saison wurde durch einen Achillessehnenriss verkürzt. Nun will er bei einer neuen Franchise stark zurückkommen (Foto: Getty Images)

Sacramento Kings: Nachdem die Kalifornier ihren Wunschkandidaten nicht nach Sacramento locken konnten und mit Nik Stauskas einen Guard zusammen mit Forward Carl Landry an die Sixers getradet haben (für Draft-Picks), verstärken die Kings ihren Kader mit James Anderson, der aus Litauen zurück in die NBA kommt. Das nächste große Ziel der Franchise ist wohl Playmaker Rajon Rondo, an dem auch die Los Angeles Lakers dran sein sollen.

Brooklyn Nets: Die Nets verstärken sich im Frontcourt. Sie verpflichten PF Thomas Robinson für zwei Jahre und drei Mio. Dollar. Auch an Playmaker Shane Larkin soll Brooklyn dran sein.

Dallas Mavericks: Endlich ein erster großer Deal für die „Mavs“, denen wohl die Verpflichtung Wesley Matthews‚ gelungen ist. Der Dreier- und Defense-Spezialist wird Berichten zufolge mit einem Vier-Jahres-Vertrag ausgestattet. Der Deal ist allerdings noch nicht fest ausgehandelt. Dallas buhlt zudem immer noch um einen der großen Fische, DeAndre Jordan, der sagt, es stehe „50:50 zwischen Clippers und Mavs“.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!